NRWZ.de, 15. Januar 2021, Autor/Quelle: Pressemitteilung (pm)

Schramberger Verein organisiert Hilfe für Ü 80

Förderverein „Füreinander-Miteinander“ möchte Fahrdienst zum Kreisimpfzentrum anbieten

Der von der Katholischen Kirchengemeinde St. Maria – Hl. Geist getragene Förderverein „Füreinander – Miteinander“ möchte sich dem Problem der Anfahrt zum Kreisimpfzentrum für Seniorinnen aus Schramberg annehmen. Beabsichtigt ist die Vermittlung von ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern, die Schramberger Senioren und Seniorinnen, denen eine Fahrmöglichkeit zum Kreisimpfzentrum fehlt, diese nach Rottweil zu bringen.

Voraussetzung dafür seit natürlich, dass sich genügend Fahrerinnen für diesen ehrenamtlichen Dienst zur Verfügung stellen, heißt es in einer Pressemitteilung. „Wer sich also für diesen ehrenamtlichen Dienst zur Verfügung stellen möchte, der kann sich bei der Vorsitzenden melden und informieren lassen.“

Der Verein „Füreinander – Miteinander“, der in der Bevölkerung auch noch unter der früheren Bezeichnung „Kranken- und Altenpflege-Förderverein“ bekannt ist, werde versuchen, denjenigen, die bereits einen Impftermin haben, eine Fahrmöglichkeit nach Rottweil zu vermitteln.

Wer sich für den ehrenamtlichen Fahrdienst zur Verfügung stellen oder wer nach Erhalt eines Impftermins die Vermittlung einer Fahrmöglichkeit benötigt, der kann sich bei der Vorsitzenden des Vereins „Füreinander – Miteinander“, Angelika Huber, unter der Telefonnummer 07422/1631 melden.

Schramberger Verein organisiert Hilfe für Ü 80