Schramberg-Sulgen: Erschließungsarbeiten Madenwald vergeben

Neues Gewerbegebiet soll bis Mitte 2020 erschlossen sein

SCHRAMBERG –  Der Vergaben der Erschließungsarbeiten für das Gewerbegebiet Madenwald in Sulgen hat der Ausschuss für Umwelt und Technik einmütig zugestimmt. Zu einem Pauschalpreis von 690.200 Euro wird die Bösinger Firma Bantle die Kanalisation, die Erdarbeiten für Gas und Wasserleitungen und die Straßen auf dem Gebiet der ehemaligen Gärtnerei Profft, später Längle, bauen.

Oberbürgermeister Thomas Herzog erinnerte daran, dass noch der alte Gemeinderat die Ausschreibung und die Satzung zum Bebauungsplan beschlossen hatte. Konrad Ginter von der Abteilung Tiefbau berichtete, es seien  vier Angebote eingegangen, das aus Bösingen sei das günstigste gewesen. Weil es sich um eine „überschaubare Maßnahme“ handle könne man das um fünf Prozent günstigere Pauschalangebot annehmen.

Mit den Erschließungsarbeiten werde die Firma im September oder Oktober beginnen. Fertig werden wolle man im Sommer 2020, sodass dann die ersten Firmen sich im neuen Gewerbegebiet Madenwald ansiedeln können.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de