Schramberg: Weihnachtsmarkt am Wochenende

Vorfreude: Am Donnerstagabend erstrahlen Rathaus und Weihnachtsbaum schon festlich: Foto: Bärbel von Zeppelin

SCHRAMBERG (him) — Adventsstim­mung rund um das Schram­berg­er Rathaus ver­spricht die Stadt ab heute 17 Uhr und dann bis Son­ntag, 10. Dezem­ber. In fast 40 Hüt­ten bieten Schram­berg­er Vere­ine, Schulen sowie pri­vate und gewerbliche Anbi­eter ein viel­seit­iges Ange­bot.

Um 17 Uhr eröffnet Ober­bürg­er­meis­ter Thomas Her­zog den Wei­h­nachts­markt. Anschließend zeigen die Kinder des Kinder­gartens Eck­en­hof einen Lichter­tanz. Um 18 Uhr tritt daas Vokalensem­ble “Mehr Lamet­ta” auf, gefol­gt vom Frohsinn um 19 Uhr und dem Musikvere­in Sul­gen um 20 Uhr.

Mitar­beit­er der Stadt schmück­en am Fre­itagfrüh noch den Büh­nen-Pavil­lon für den Wei­h­nachts­markt. Foto: him

Der vordere Rathaus­platz ist allein für die Kinder reserviert. Hier dreht sich unter dem großen Wei­h­nachts­baum an allen drei Tagen ein Kinder-Karus­sell. Am Sam­stag und Son­ntag öff­nen die Pfadfind­er Roy­al Rangers ihre Jurte. Ein buntes Rah­men­pro­gramm run­det den Wei­h­nachts­markt ab.

Für Sam­stag hat der Niko­laus sein Kom­men für 14 Uhr ver­sprochen.  Dann wird auch wieder ein zwei Meter langer Riesen­stollen aus der säch­sis­chen Part­ner­stadt Glashütte angeschnit­ten und verteilt. Fly­er mit dem aus­führlichen Pro­gramm liegen in den Schram­berg­er Geschäften, im Rathaus und dessen Außen­stellen aus.