- Anzeigen -

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Helios-Klinik Rottweil: Geburtshilfe im Live-Chat

(Anzeige). Am 7. Juli findet um 19 Uhr ein digitaler Infoabend für werdende Eltern statt – die Premiere vor vier Wochen war...

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

(Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....
11.3 C
Rottweil
Samstag, 4. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Helios-Klinik Rottweil: Geburtshilfe im Live-Chat

    (Anzeige). Am 7. Juli findet um 19 Uhr ein digitaler Infoabend für werdende Eltern statt – die Premiere vor vier Wochen war...

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

    (Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....

    Schramberger Kulturbesenverein und Szene 64 beteiligen sich an der Aktion: „Night of Light“

    Die Veranstaltungswirtschaft steht auf der „Roten Liste“ der aussterbenden Branchen

    Der Schramberger Kulturbesenverein und die Szene 64 in Schramberg beteiligen sich an der Aktion: „Night of Light“. Laut einer Pressemitteilung der Initiatoren soll das ein „rotflammender“ Appell zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft sein.


    Am Montag werden in der Region viele Kulturstätten in Rot erstrahlen. Das soll als visuelles Zeichen für einen sehr bedrohten Bereich verstanden werden.
    Die bundesweite Aktion “Night of Light” möchte damit ein visuelles Zeichen für die in die Schieflage geratene Veranstaltungswirtschaft setzen. Veranstaltungs-Locations in ganz Deutschland strahlen in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni 2020 ihre Gebäude rot an um auf die dramatische Situation der Branche aufmerksam zu machen.


    Interessant zu wissen, dass gerade dieser Wirtschaftszweig zu einem der umsatzstärksten Bereiche in Deutschland  gehört und wie kaum ein anderer zum Allgemeinwohl in einer Kommune beiträgt  und viele Städte erst so richtig interessant und lebenswert macht.


    Solidarisch mit den vielen Künstlern, Veranstaltern, mittelständische Agenturen, Dienstleistern möchten die Teams des Kulturbesenvereins und der Szene 64 ein Zeichen setzen und schließen sich dem Projekt „ Night of Light“ an,

    Das Ziel der Schramberger Kulturmacher ist es ein Bewusstsein in der Öffentlichkeit zu schaffen, dass gerade die Veranstaltungswirtschaft auf der „Roten Liste“ der aussterbenden Branchen steht, ein Milliardenmarkt mit hunderttausenden Arbeitsplätzen, der eine Pleitewelle enormen Ausmaßes droht. Das hätte gravierende Folgen für den Arbeitsmarkt und die kulturelle Vielfalt von Kommunen als tragender Säule unserer Gesellschaft.

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -

    Prospekt der Woche

    Zum Werbetreibenden | Prospekt downloaden |
    Werbung auf NRWZ.de

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein