- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

(Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....
17.8 C
Rottweil
Sonntag, 12. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

    (Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....

    Stadt ehrt 37 Lebensretter

    SCHRAMBERG (him) – „Ein Leben zu retten ist eine große Sache – und kann doch so einfach sein“, meinte Oberbürgermeister Thomas Herzog bei der diesjährigen Blutspenderehrung im Schramberger Schloss.

    In ganz Schramberg könne das Deutsche Rote Kreuz 66 langjährige Blutspender auszeichnen. In Tennenbronn und Waldmössingen finden die Ehrungen in den Ortsverwaltungen statt. „Blutspenden ist ein ganz besonderer beweis der Nächstenliebe“, so Herzog in seiner Ansprache. Bis heute gebe es eben in der Medizin keinen Ersatz für menschliches Blut. Trotz oder gerade wegen des medizinischen Fortschritts steige der Bedarf an Blutkonserven.

    OB Thomas Herzog bei seiner Ansprache. Foto: him

    Er forderte die Geehrten auf weiterhin zum Blutspenden zu gehen und am besten auch Freunde und Verwandte mit zu bringen. Mit Urkunden Ehrennadeln und einem Geschenk zeichneten anschließend der stellvertretende Bereitschaftsführer Jens Kommer, der DRK Ortsvereinsvorsitzende Helmut Banholzer, die Bereitschaftsführerin Nadine Zuber und OB Thomas Herzog die Blutspender aus.

    Gekommen waren Christian Aberle, Stefanie Falter, Dirk Herrmann, Christina Hezel, Priska Kopp, Petra Schmälter, Nadine Zuber (zehn  Blutspenden). Für 25 Blutspenden geehrt wurden und waren gekommen Patrick Ehrmann, Gabriele Eschle, Winfried  und Monika Kuhner, Regina Preisig und Gerhard Storz. Für 50 Blutspenden ehrte das DRK Rüdiger Dierberger, Martina Hauer, Helmut Jehle Thomas Mahla und Karin Pfaff. 75 Mal Blut gespendet haben Franz Ginter, Hans-Peter Hess, Hans Huber, Rudolf Oguntke und Werner Rapp. Zum 100ten Mal war Eugen Fix zum Blutspenden gekommen und außerordentliche 125 Blutspenden leisteten Herbert Braun und Horst Füchter.

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    This function has been disabled for NRWZ.de.