Die Stadt Schramberg rüstet ab Dienstag, 23. Januar die Ampelanlagen im Stadtteil Sulgen auf moderne Technik um, so die Sprecherin der Stadt Susanne Gorgs-Mager. Am Dienstag werde mit der Anlage in Sulgen-Mitte (Wittumweg, Sulgauer Straße, Gartenstraße) begonnen.

In der kommenden Woche ab 29. Januar folgt die Fußgängerampel am Kirchplatz (Mariazeller Straße/Hardtstraße). Zuletzt wird nach der Fasnet, ab Montag, 19. Februar, auch noch die Ampelanlage im Kreuzungsbereich Bärenpatz /Hasenkreuzung umgerüstet.

Die Anlagen erhalten eine neue Steuerung, und die Signalgeber werden auf LED-Technik umgerüstet. Während der Umrüstung werden die einzelnen Anlagen nacheinander abgeschaltet und nach der Maßnahme zügig wieder in Betrieb genommen. Dies führt dennoch zu Einschränkungen für den Auto- und Fußgängerverkehr, die leider nicht vermeidbar sind.

Eigentlich wollte die Spezialfirma die Ampeln noch im Jahr 2017 umrüsten, konnte aber wegen Kapazitätsengpässen den Auftrag nicht ausführen.

Für die kleineren Behinderungen im Straßenverkehr, die durch diese Arbeiten verursacht werden, bittet die Stadt um das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger. Der Fachbereich Umwelt und Technik, Abteilung Tiefbau unter der Telefonnummer 29 –282, steht für Fragen gerne zur Verfügung.

Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de: