- Anzeigen -

Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

(Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

Gut informiert in die Ausbildung starten

(Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

Mit dem Auto in den Sommerurlaub

(Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

„Wunderfitz“ am Friedrichsplatz eröffnet

(Anzeige). Frischer Kaffeeduft dringt aus dem Haus am Friedrichsplatz 16, in unmittelbarer Nähe zum schönen Christophorus-Brunnen, gleich neben der Predigerkirche. Dort befindet...

HUK-COBURG-Versicherungsgruppe: Dank Top-Beratung bestens abgesichert

(Anzeige). Danny Walther übernimmt zum 1. August das Kundendienstbüro der HUK-COBURG in Rottweil. In der Hohlengrabengasse 24 bietet der Versicherungsexperte seinen Kunden...

Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

(Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...
- Anzeige -
17.4 C
Rottweil
Freitag, 14. August 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    „Wunderfitz“ am Friedrichsplatz eröffnet

    (Anzeige). Frischer Kaffeeduft dringt aus dem Haus am Friedrichsplatz 16, in unmittelbarer Nähe zum schönen Christophorus-Brunnen, gleich neben der Predigerkirche. Dort befindet...

    HUK-COBURG-Versicherungsgruppe: Dank Top-Beratung bestens abgesichert

    (Anzeige). Danny Walther übernimmt zum 1. August das Kundendienstbüro der HUK-COBURG in Rottweil. In der Hohlengrabengasse 24 bietet der Versicherungsexperte seinen Kunden...

    Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

    (Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

    Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

    (Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

    Gut informiert in die Ausbildung starten

    (Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

    Mit dem Auto in den Sommerurlaub

    (Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...
    - Anzeige -

    Stadt muss weiter investieren

    Brandschutz im Gymnasium kostet viel Geld

    SCHRAMBERG  (him) – Der Brandschutz am Schramberger Gymnasium entwickelt sich zu einer unendlichen Geschichte. Seit sechs Jahren befasst sich der Gemeinderat mit dem Thema nun schon und ein Ende ist nicht in Sicht. Im Ausschuss für Umwelt und Technik berichtete  der Chef der Abteilung Hochbau, Andreas Krause, dass im dritten Bauabschnitt noch einmal Maßnahmen für etwa 900.000 Euro anfallen werden. Eine weitere Million werde für die Generalsanierung der Elektro-Installationen fällig.

    - Anzeige -

    Bisher sind bereits gut zwei Millionen Euro für die beiden ersten Bauabschnitte geflossen. Da bekam die Schule unter anderem neue Brandschutz-Türen, eine Brandschutzmeldeanlage und eine Amok-Anlage, die sich erst kürzlich bewährt hat. Im dritten Bauabschnitt sollen  nun die Flure zu den Klassenzimmern hin abgedichtet werden. Derzeit könnte im Falle eines Brandes „Rauch in die Klassenzimmer gelangen“, so Krause.

    Bei den Arbeiten für die Brandmeldeanlage habe man festgestellt, dass die Elektroinstallationen – nach 45 Jahren – nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen. Damals habe man Unterverteiler bei den Deckenleuchten im Flur eingebaut und den Strom von dort in die Klassenzimmer geführt. Krause schlägt nun vor, die Elektroleitungen in den Fluren auszutauschen, wenn die Decken sowieso wegen der Abdichtung für den Brandschutz abgehängt und erneuert werden müssen.

    Elektrik kommt in die Jahre

    Auch die Zuleitungen in die Klassenzimmer sollten erneuert werden. Wegen vieler neuer Medien seien die alten Leitungen oft an ihrer Kapazitätsgrenze, und es komme zu Stromausfällen. „Die Elektrik sollte man normalerweise nach 40 Jahren erneuern“, so Krause. In den Klassenzimmern würden moderne energiesparende LED-Leuchten installiert. Die Handwerker sollten möglichst in den Ferien arbeiten, deshalb würden die Maßnahmen über mehrere Jahre verteilt umgesetzt.

    Oberbürgermeister Thomas Herzog fand auch, dass es sich anbiete, die Elektroinstallation gleich mit zu machen: „Da müssen wir einfach durch.“ Ein wenig erleichtert hat Krause es dem Ausschuss dadurch, dass er ankündigte, dass es vom Bund  ein Zuschussprogramm für Schulerneuerungen gäbe und er mit einem Zuschuss von 50 Prozent rechne.

     

    - Anzeige -
    - Anzeige -

    Newsletter

    Aktuelle Stellenangebote

    Share via
    Send this to a friend