Die Stadtwerke erneuern die Ver- und Entsorgungsleitungen in einem kurzen Bereich am Beginn der Falkensteinstraße (Mündungsbereich von der Berneckstraße). Darüber berichtet die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung.

Derzeit laufen die vorbereitenden Arbeiten zur Erneuerung des Abwasserkanals. Hierfür werden durch die Firma Hermann aus Furtwangen kleinere Baugruben, sogenannte Kopflöcher ausgehoben, um die Ersatzversorgung für Gas sicher zu stellen. Im Anschluss wird der Kanal von der Berneckstraße aus erneuert. Der Anliegerverkehr in die untere Falkensteinstraße, in die Straße Am Bergstöffel und in die Rausteinstraße wird für die Bauzeit halbseitig aufrechterhalten.

Im Hintergrund der Kirnbach.

Die Arbeiten sind notwendig, um einen derzeit noch bestehenden Regenauslass in den Kirnbach zu schließen. Voraussichtlich dauert die Baumaßnahme bis zum Herbst. Die Stadtwerke investieren hier für eine neue, zukunftssichere Infrastruktur etwa 100.000 Euro. Für Rückfragen steht bei der Stadtverwaltung das Team vom Fachbereich Umwelt und Technik, unter der Telefonnummer 07422/29-298 gerne zur Verfügung.