Steighäusle wird erneut ausgeschrieben

15
Steighäusleweg: im oberen Teil noch ganz ordentlich. Achiv-Bild: him

Schram­berg (wit) – Eigent­lich hät­te das Steig­häus­le – der Ver­bin­dungs­weg zwi­schen der Tal­stadt und Sul­gen – noch in die­sem Jahr frisch her­ge­rich­tet wer­den sol­len. Doch dar­aus wird nun nichts.

Grund hier­für ist, wie Fach­be­reichs­lei­ter Rudolf Mager den Aus­schuss für Umwelt und Tech­nik infor­mier­te, dass die Stadt auf ihre Aus­schrei­bung hin kein Ange­bot erhal­ten hat. Auch die geziel­te Nach­fra­ge bei geeig­ne­ten Fir­men hat­te nicht zum Erfolg geführt. Nun wird das Geld im städ­ti­schen Haus­halts­plan für 2019 erneut bereit­ge­stellt. Dies in der Hoff­nung, im kom­men­den Jahr eine Fir­ma zu fin­den, die bereit ist, die Arbei­ten zu über­neh­men.

Diesen Beitrag teilen …