- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
13.3 C
Rottweil
Dienstag, 22. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Streuobstwiese im Neubaugebiet Haldenhof „nicht erhaltensnotwendig“?

Anfrage im Ausschuss für Umwelt und Technik / An anderer Stelle Ersatz geplant

Auf dem Gebiet für die Erweiterung des Baugebietes Haldenhof befindet sich eine Reihe von Obstbäumen.  In der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik wurde unter „Anfragen“ die Verwaltung gefragt, ob diese Streuobstwiese im Rahmen des Bebauungsplans berücksichtigt würde. Gunnar Link von der Politischen Vereinigung Buntspecht habe die Hoffnung, dass zumindest ein Teil der Bäume bei geschickter Planung erhalten werden könnte.

Fachbereichsleiter Rudolf Mager erwiderte, man habe bereits eine „Artenschutzrechtliche Prüfung“ gestartet, und das Büro Gfrörer sei der Ansicht, der Großteil der bestehenden Obstbäume im Gebiet sei mit Blick auf den Artenschutz wohl nicht erhaltensnotwendig. „Lediglich in einem Baum ist wohl ein Höhlenbrüter.“ Das werde noch genauer untersucht. Im Vorentwurf sei aber schon deutlich geworden, dass  „eine Durchgrünung des Gebietes gewünscht“ sei, so Mager.

Städtebaulicher Vorentwurf „Erweiterung Haldenhof“, in der Fassung
vom 8. Mai 2020.

Besonders unterhalb der Bebauung seien Retentionsflächen geplant und dort sei auch eine neue Streuobstwiese vorgesehen. Die Frage nach dem Erhalt der Streuobstwiese sei „in der Tat sehr berechtigt“, meinte Mager, „aber wir haben dieses Anliegen schon im Blick.“

 

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote