- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
14.4 C
Rottweil
Mittwoch, 23. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Sulgen: Straßenraub am Samstagabend

Sulgen. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Raub, der sich am Samstagabend im Zeitraum von 19.15 bis 19.30 Uhr im Bereich des Berufsschulzentrums und des Alten Friedhofs in Sulgen ereignete.

Ein 20 Jahre alter Mann ging laut Polizei von dem sich an der Einmündung der Beethovenstraße in den Wittumweg befindlichen Parkplatz auf einem Fußweg in Richtung des Alten Friedhofs. Dabei stieß er auf zwei beim Alten Friedhof auf einer Parkbank sitzende Männer, mit denen es zu einer kurzen Unterhaltung kam. Die Unterhaltung entwickelte sich zu einem handfesten Streit – und am Ende soll der 20-Jährige von den beiden unbekannten Männern festgehalten und ausgeraubt worden sein.

Das Opfer wehrte sich laut Polizei, wollte sein Geld nicht hergeben. Daraufhin hätten die Angreifer zugeschlagen. Die beiden Tatverdächtigen flüchteten anschließend in Richtung des Parkplatzes an der Wittumstraße. Mit dem Geld des Opfers.

Die beiden Täter werden als etwa 20 bis 25 Jahre alt beschrieben. Der erste der beiden Tatverdächtigen ist etwa 180 bis 190 cm groß und schlank. Er trägt kurzes bräunliches oder schwarzes Haar, eine Brille und einen sogenannten „Dreitagesbart“. Bekleidet war er mit einem Pullover und einer Blue Jeans.

Der zweite Tatverdächtige war etwa 170 cm groß, kräftig bis untersetzt oder mollig, er trägt hellbraunes Haar und einen Kinnbart. Bekleidet war der zweite Tatverdächtige mit einer ärmellosen schwarzen Jacke.

Personen, die der Kriminalpolizei sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall oder zu den beschriebenen Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeidirektion Rottweil, Tel. 0741 477-0, zu melden.

 

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote