- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

(Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....
24.7 C
Rottweil
Freitag, 10. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

    (Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....

    Sulgen: Straßenraub am Samstagabend

    Sulgen. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Raub, der sich am Samstagabend im Zeitraum von 19.15 bis 19.30 Uhr im Bereich des Berufsschulzentrums und des Alten Friedhofs in Sulgen ereignete.

    Ein 20 Jahre alter Mann ging laut Polizei von dem sich an der Einmündung der Beethovenstraße in den Wittumweg befindlichen Parkplatz auf einem Fußweg in Richtung des Alten Friedhofs. Dabei stieß er auf zwei beim Alten Friedhof auf einer Parkbank sitzende Männer, mit denen es zu einer kurzen Unterhaltung kam. Die Unterhaltung entwickelte sich zu einem handfesten Streit – und am Ende soll der 20-Jährige von den beiden unbekannten Männern festgehalten und ausgeraubt worden sein.

    Das Opfer wehrte sich laut Polizei, wollte sein Geld nicht hergeben. Daraufhin hätten die Angreifer zugeschlagen. Die beiden Tatverdächtigen flüchteten anschließend in Richtung des Parkplatzes an der Wittumstraße. Mit dem Geld des Opfers.

    Die beiden Täter werden als etwa 20 bis 25 Jahre alt beschrieben. Der erste der beiden Tatverdächtigen ist etwa 180 bis 190 cm groß und schlank. Er trägt kurzes bräunliches oder schwarzes Haar, eine Brille und einen sogenannten „Dreitagesbart“. Bekleidet war er mit einem Pullover und einer Blue Jeans.

    Der zweite Tatverdächtige war etwa 170 cm groß, kräftig bis untersetzt oder mollig, er trägt hellbraunes Haar und einen Kinnbart. Bekleidet war der zweite Tatverdächtige mit einer ärmellosen schwarzen Jacke.

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    Personen, die der Kriminalpolizei sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall oder zu den beschriebenen Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeidirektion Rottweil, Tel. 0741 477-0, zu melden.

     

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -

    Prospekt der Woche

    Zum Werbetreibenden | Prospekt downloaden |
    Werbung auf NRWZ.de

    This function has been disabled for NRWZ.de.