Sulgener Waldkindergarten: „Tannenmoggele“ ist ok

Sulgener Waldkindergarten: „Tannenmoggele“ ist ok

Schramberg. Der geplante Waldkindergarten im Wald beim Sulgener Feriendorf wird „Tannenmoggele“ heißen. Der Verwaltungsausschuss hat den Namensvorschlag einstimmig gut geheißen.

Die für Kindergärten und Schulen verantwortliche Abteilungsleiterin Kerstin Flaig hatte „in wohl einer der kürzesten Vorlagen“, die sie je verfasst habe, berichtet, dass sich der inzwischen gegründete Förderverein Tannenmoggele nenne.  Aus Sicht der Verwaltung spreche nichts gegen den Namen, aus Sicht des VA offensichtlich auch nicht.

Stadt kauft Lollitests für Kindergärten

Unter Bekanntgaben teilte Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr mit, sie habe am Donnerstag 28.000 Euro für den Kauf von Lollitests frei gegeben. Die Corona-Tests werden an den Kindergärten eingesetzt. Zur Begründung für die Eilentscheidung meinte sie: “Wir brauchen die Tests jetzt.“ Sie wies darauf hin, dass sich in der Vergangenheit die Landesregierung an den Testkosten stark beteiligt habe. Dies sei auch wieder angekündigt, die entsprechende Verordnung fehle aber noch.

 

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 14. Januar 2022 von Martin Himmelheber (him). Erschienen unter https://www.nrwz.de/schramberg/sulgener-waldkindergarten-tannenmoggele-ist-ok/333499