Zum  inzwi­schen ach­ten „Tau­send-Ster­ne-Kon­zert“ hat­te die Chor­ge­mein­schaft Froh­sinn am Sonn­tag­abend in die evan­ge­li­sche Stadt­kir­che ein­ge­la­den – und bis auf weni­ge Plät­ze auf der Empo­re war die Kir­che voll.

Fotos: him

Zur Ein­stim­mung sang der gemisch­te Chor zwei Weih­nachts­lie­der: „Psal­li­te“ von Micha­el Prä­to­ri­us und „Ich fra­ge den Stern“ von Lorenz Mai­er­ho­fer.

Pfar­rer Micha­el Jonas als Haus­herr hieß die Gäs­te will­kom­men. In sei­nen Gedan­ken erin­ner­te er an die Bedeu­tung von Weih­nach­ten und beklag­te, dass immer mehr Mär­chen­haf­tes die eigent­li­che Bot­schaft über­de­cke.

Der Män­ner­chor sang drei Weih­nacht­li­che Wei­sen, die Chor­lei­te­rin Clau­dia Haber­mann eigens arran­giert hat­te.

 Zu einem Höhe­punkt des Abends wur­de der Auf­tritt der drei jun­gen Sän­ge­rin­nen der Musik­schu­le Schram­berg. Mit dem Spi­ri­tu­al „This litt­le light of mine“ und dem Weih­nachts­lied „Maria durch den Dorn­wald ging“ rühr­ten Vale­ri Bant­le, Emma Wol­ber und Eli­sa Brug­ger sicher nicht nur einen Zuhö­rer zu Trä­nen.

Auch der Jugend­chor der Musik­schu­le begeis­ter­te mit „Im Stall in der Krip­pe“ und „I have a dream“, Lie­der die der Chor auch schon  vor eini­gen Tagen beim Advents­kon­zert gesun­gen hat­te.

Wie­der ein­mal für einen Auf­tritt zusam­men­ge­fun­den haben sich die ehe­ma­li­gen Jugend­chor­mit­glie­der. Als Pro­jekt­chor san­gen sie drei Lie­der: „Hör in den Klang der Stil­le“, „Let the light shi­ne bright“ und „Peace on Earth – the litt­le drum­mer boy.“

Mit dem „Weih­nachts­pas­to­ra­le“ von Corel­li, zwei wei­te­ren Weih­nachts­lie­dern von Mai­er­ho­fer und dem süd­afri­ka­ni­schen Ham­ba­ni Kah­le – auch dies von Mai­er­ho­fer arran­giert, kam der „Con­fet­ti Chor and more“ schon fast zum Schluss.

Der Vor­sit­zen­de der Chor­ge­mein­schaft Tho­mas Brug­ger dank­te allen, die das Kon­zert ermög­licht, orga­ni­siert und gestal­tet haben, den Mit­wir­ken­den, ins­be­son­de­re Chor­lei­te­rin Haber­mann, und den Besu­chern.

Am Ende – inzwi­schen ist auch das schon Tra­di­ti­on – san­gen Chor und Besu­cher gemein­sam „O du fröh­li­che“. Bei Glüh­wein und Punsch, den die evan­ge­li­sche Kir­chen­ge­mein­de vor der Stadt­kir­che anbot, wärm­ten sich die Kon­zert­be­su­cher  für den Heim­weg.