- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
21.7 C
Rottweil
Dienstag, 22. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Tempo 30 in der Schillerstraße?

Zur Sicherheit der Kinder

SCHRAMBERG  (him) –Nach jahrelangem Schlaglochslalom und zwangsweise  vorsichtigem Fahren ist die Schillerstraße sei gut einem Jahr saniert und ausgebaut. Jetzt schlägt die Stadtverwaltung vor, von der Auffahrt zum ehemaligen Krankenhaus bis nach der Berneckschule „Tempo 30“ anzuordnen.

Das hat diesmal nichts mit Umwelt-Zone oder Lärmschutz zu tun, sondern mit der Sicherheit der Kindergarten- und Grundschulkinder.

Bisher  sah die Straßenverkehrsordnung (StVO) vor, „dass Beschränkungen des fließenden Verkehrs nur aufgrund einer in den besonderen örtlichen Verhältnissen begründeten Gefahrenlage angeordnet werden durften“, heißt es in einer Vorlage für den am Donnerstag tagenden Ausschuss für Umwelt und Technik (AUT).

Neue Regeln machen’s möglich

Jetzt habe der Gesetzgeber aber die StVO geändert. Die Kommunen können nun „auch auf Straßen des überörtlichen Verkehrs (Bundes-, Landes- und Kreisstraßen) innerörtlich eine streckenbezogene Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h im unmittelbaren Bereich von an diesen Straßen gelegenen Kindergärten, -tagesstätten, allgemeinbildenden und Förderschulen sowie Alten- und Pflegeheimen und Krankenhäusern“ anordnen, wie Ordnungsamtsleiterin Cornelia Penning schreibt.

Tempo 30 müsse „auf den unmittelbaren Bereich der Einrichtung und insgesamt auf höchstens 300 Meter Länge“  begrenzt sein.  Es dürfe auch nur dann gelten, wenn die Einrichtungen genutzt werden. Deshalb sollte die   Geschwindigkeitsbegrenzung nach Schul- oder Kindergartenende, an den Wochenenden und während der Ferien nicht gelten, “um die Einsichtigkeit der Beschränkung und die Akzeptanz der Anordnung zu erhöhen“.

Sprachheilkindergarten Arche Noah. Foto: him

Im September habe man im Rahmen einer Verkehrsschau festgestellt, dass die Alten- und Pflegeheime und die Mehrzahl der Kindergärten und Schulen eh in Tempo 30-Zonen liegen oder keinen direkten Zugang zur Straße haben. Nur die Berneckschule, der Kindergarten Heilig Geist und der Kindergarten Arche Noah der Stiftung St. Franziskus, die alle an der Schillerstraße liegen, würden die Voraussetzungen erfüllen.

Klapptafeln: in den Ferien zu

Penning berichtet, dass der Landkreis Rottweil „die Beschilderung kreisweit mittels einer klappbaren Trägertafel“ ausführe. Diese Tafeln kosteten etwa 3500 Euro. Hinzu kämen die Kosten für das Montieren und Aufstellen. Es sei „sinnvoll, auch im Bereich der Straßenverkehrsbehörde Schramberg dieselbe Art der Beschilderung zu wählen“, heißt es abschließend.

Wenn der Ausschuss zustimmt, wird demnächst auf der Schillerstraße zumindest „Mo-Fr 7-17 h“ Tempo 30 gelten. Und in den Ferien wird die Tafel einfach zugeklappt.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote