Auch im nächsten Jahr soll der Kleinbus die Schüler aus dem Bereich Falken-Eichbach in die Grundschule und wieder nach Hause fahren. Ebenfalls erhalten bleiben soll der Bus zur ersten Unterrichtsstunde von Tennenbronn nach Schramberg. Das hatte Ortschaftsrat dem Verwaltungsausschuss des Gemeinderats empfohlen, und dieser hat es am Donnerstagabend einstimmig so beschlossen.

In der Sitzung des Verwaltungsausschusses erläuterte Fachbereichsleiter Berthold Kammerer, dass der Kleinbus rege genutzt werde und acht Kinder aus dem Bereich Falken und Eichbach regelmäßig so zur Schule kämen. Der Bus zur ersten Stunde nach Schramberg werde ebenfalls gut genutzt.

Linienbus im Bernecktal. Archiv-Foto: him

Der Busunternehmer habe angekündigt, zum Fahrplanwechsel am 1. April 2019 diese Fahrt in den regulären Fahrplan aufzunehmen und dafür eine kaum genutzte Busverbindung entfallen zu lassen. „Dann ginge es ohne städtischen Zuschuss.“ Oberbürgermeister Thomas Herzog ergänzte, dass sich dadurch die  veranschlagten Kosten für diese Verbindung von 38.000 auf 28.000 Euro verringerten. Der Betrieb des Kleinbusses Falken – Eichbach kostet die Stadt 8000 Euro pro Jahr. Die Eltern der Kinder zahlen pro Monat freiwillig 15 Euro.

 

 

-->