Am Donnerstag und Freitag dicht: der obere Teil der Tiersteinstraße wird mit dem Auto tagsüber nicht erreichbar sein. Foto: him

In den nächs­ten bei­den Tagen wird es eng: in der Kur­ve vor „Most-Kunz wird die Fir­ma Bant­le die Stra­ße sanie­ren. Hier droht der Hang abzu­rut­schen und sind in der Stra­ße bereits tie­fe Ris­se ent­stan­den. 

Am Don­ners­tag und Frei­tag ist von 7 Uhr früh bis 17 Uhr am Abend kein Durch­kom­men mit Autos mög­lich. „Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer wer­den vor­bei kom­men“, so Die­ter Gras­z­at vom Tief­bau­amt.

Auch der unte­re Teil der Tier­stein­stra­ße wird in den kom­men­den Wochen gerich­tet. Zwi­schen­durch hat­te die Stadt die Bau­ar­bei­ten mit den Kanal­ar­bei­ten am Para­dies­platz kom­bi­nie­ren wol­len. Weil die­se Maß­nah­me aber ver­scho­ben wer­den muss­te, habe sich die Ver­wal­tung ent­schlos­sen, die Sanie­rung der Tier­stein­stra­ße vor­zu­zie­hen.

Bald eine Schlag­loch­pis­te weni­ger. Fotos: him

Vom 28. Mai bis vor­aus­sicht­lich 5. Juni wird des­halb die Stra­ße zwi­schen Para­dies­platz und Ein­mün­dung Goethestraße/Landenberger Stra­ße kom­plett gesperrt. Der Ver­kehr wird in die­ser Zeit über die Goe­the­stra­ße zur Obern­dor­fer Stra­ße umge­lei­tet.