5.1 C
Rottweil
Mittwoch, 19. Februar 2020

Treppen als Aufwärmtraining

OBin Dorothee Eisenlohr zu Besuch in der Ballett- und Tanzschule Arabesque

Man braucht  ordentlich Kondition – oder muss den Eingang zum Aufzug finden-, um in die Räume der Ballett- und Tanzschule Arabesque zu gelangen. Im vierten Stock des Bau 20 im Gewerbepark H.A.U. angelangt, findet der Besucher dann die hellen, freundlich gestalteten Räume.

Mit dem Jahreswechsel hat  Janina Rodriguez Maldonado die Leitung der 2005 gegründeten Ballett- und Tanzschule von Vladlena Leonovich übernommen. Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr und Wirtschaftsförderer Manfred Jungbeck haben dieser Tage die Tanzschule besucht.

Konzept erweitert

„Ich habe das Konzept etwas geändert und erweitert“, berichtet die junge Chefin. Bisher sei der Schwerpunkt beim klassischen Ballett gewesen, nun kämen Jazz Dance, Modern Dance und Hiphop verstärkt hinzu. „Das klassische Ballett ist immer noch ein wichtiger Teil für alle Tanzrichtungen“, versichert die studierte Tanzpädagogin.

Auch ein eigenes  Programm für junge Mütter „fitdankbaby“ hat Rodriguez aufgenommen. Zusammen mit ihrer Mutter Vera Lasota möchte sie auch kreatives Arbeiten für und mit ihren Schülerinnen ermöglichen. „Ein lebendiges Haus mit viel Spaß und Freude ist uns wichtig“, so die Künstlerin.

Tanztheater geplant

Gemeinsam mit ihrem Team, den ausgebildeten Tanz-Pädagogen Teresa Hezel, Catharina Omar, Fabio Kikaj und Miriam Hettich plant Janina Rodriguez ein großes Tanztheater mit Gesang. Thema: „Our Nature“. Etwa 120 Mitwirkende möchte sie auf die Bühne bringen. Die Kostüme sollen die Tänzerinnen und Tänzer teilweise aus recyclebaren Abfällen unter Anleitung von Lasota selbst entwerfen und gestalten. „Die klassischen Darbietungen werden wie gewohnt in den schönen Tutus gezeigt“, versichert Rodriguez.

Wann die Aufführung sein wird und wo, das sei noch offen, so Rodriguez im Gespräch mit Eisenlohr. Diese sieht in der Tanz und Ballettschule „eine Bereicherung für unsere Stadt“ und sagte ihre Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Aufführungsort zu.

In der H.A.U. fühle sie sich sehr wohl, versichert Rodriguez, zumal sie als Fünfjährige hier ihre ersten Tanzschritte geübt habe. Und die vier Stockwerke hoch? OB Eisenlohr sieht das pragmatisch: „Das ist das Aufwärmen vor dem Kursbeginn.“

Info: Mehr zu den Ballett- und allen anderen Kursen findet man im Internet unter www.tanzmit-janina.de

E-Mail: info@arabesque-tanzmit.com. Telefon 07422 989502

 

Mehr auf NRWZ.de