Umfassender Einblick in die Ausbildung im Bereich Altenpflege

0
208
Ein Schüler der zweijährigen Berufsfachschule Gesundheit und Pflege lernt das Wundmanagement in der Altenpflege kennen. Foto: pm

SCHRAMBERG – Die Alten­pfle­ge­schu­le der Nell-Bre­u­ning Schu­le Rott­weil, Außen­stel­le Schram­berg, öff­net ihre Türen und gibt den Schü­lern der zwei­jäh­ri­gen Berufs­fach­schu­le für Gesund­heit und Pfle­ge einen umfas­sen­den Ein­blick in die Aus­bil­dung im Bereich Altenpflege.

Wie läuft Alten­pfle­ge ab? Was ist Bio­gra­fie­ar­beit? Wozu gibt es Lern­spie­le in der Alten­pfle­ge? Wie wohnt es sich im Alter? Die­se und wei­te­re Fra­gen wur­den in der ver­gan­ge­nen Woche am Info­nach­mit­tag der Alten­pfle­ge­schu­le beant­wor­tet. Ein­ge­la­den waren die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der zwei­jäh­ri­gen Berufs­fach­schu­le für Gesund­heit und Pfle­ge der Beruf­li­chen Schu­len Schramberg.

Durch­ge­führt wur­de der Info­nach­mit­tag von den Aus­zu­bil­den­den der Alten­pfle­ge­schu­le. Sie berich­te­ten sehr pra­xis­nah über ihre Aus­bil­dung und deren Inhal­te. So konn­ten sich die Schü­ler der Berufs­fach­schu­le in ver­schie­de­nen Räu­men über The­men wie „Hygie­ne in der Pfle­ge“ im Rah­men eines Hygie­ne-Quiz infor­mie­ren oder das „Wund­ma­nage­ment“ durch Demons­tra­tio­nen der Wund­ver­sor­gung näher kennenlernen.

Auch die „För­de­rung der Mobi­li­tät“ wur­de durch ent­spre­chen­de Übun­gen ver­an­schau­licht. „Mit allen Sin­nen“ konn­ten die Berufs­fach­schü­ler außer­dem die Wahr­neh­mungs­för­de­rung anhand einer Sin­nes­säu­le erle­ben. Eine Aus­stel­lung der Unter­richts­ar­bei­ten zum The­ma „Woh­nen im Alter“ run­de­te den Ein­blick in den Beruf der Altenpflegerin/ des Alten­pfle­gers ab.

So konn­te das Fazit die­ses Nach­mit­ta­ges nur lau­ten: Die Arbeit im Bereich Alten­pfle­ge ist sehr viel­sei­tig und bie­tet Per­spek­ti­ven, viel­leicht auch für den einen oder ande­ren Schü­ler der Berufs­fach­schu­le für Gesund­heit und Pflege.