Unbekannter überfällt Frau mit Kleinkind

Am Samstagnachmittag in Schramberg-Sulgen

Ein bislang unbekannter Täter hat am Samstag im Eibenweg in Schramberg-Sulgen eine 35-jährige Frau überfallen und Bargeld in Höhe von rund 100 Euro erbeutet. Das meldet die Polizei. Nach Informationen der NRWZ soll auch ein Spezialeinsatzkommando vor Ort gewesen sein. Die Polizei weist das als falsch zurück.

Die Frau war gegen 16.55 Uhr zusammen mit ihrem Kleinkind auf dem Nachhauseweg und wurde im Eibenweg auf Höhe der Hausnummer 9 von einem unbekannten Mann angesprochen.

Der Unbekannte verlangte sofort die Handtasche und wollte diese der Frau entreißen. Hierbei kam es zu einem Gerangel, wobei das Opfer gegen den Kinderwagen mit dem Kleinkind gestoßen wurde. Die 35-Jährige stürzte in der Folge zu Boden und der Kinderwagen fiel um. Letztendlich übergab die Frau dem Täter ihren Geldbeutel.

Der Unbekannte flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Fußweg zur Hörnlestraße und wird als schlank, etwa 180 Zentimeter groß beschrieben. Er war vollständig dunkel gekleidet und hatte während der Tat einen Schal ins das Gesicht gezogen. Die Person sprach hochdeutsch.

Das 35-jährige Opfer und das Kleinkind wurden bei der Tat glücklicherweise nicht verletzt. Die Kriminalpolizei in Villingen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht dringend nach Zeugen.

Personen die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Villingen (Tel.: 07721 601-0) in Verbindung zu setzen.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de