Unfall in der Glasbachkurve

Nicht angepasste Geschwindigkeit / Mehr als 20.000 Euro Schaden

SCHRAMBERG – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist eine 25-jährige Autofahrerin mit ihrem BMW in der Glasbachkurve verunglückt. Sie ist nach Angaben der Polizei wohl unverletzt geblieben.

De junge Frau war gegen 2.15 Uhr auf der B 462 von Sulgen kommend mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn von der Straße abgekommen. Sie hat dann ein Verkehrszeichen umgefahren, einen Weidezaun beschädigt und ist ein Stück die Böschung hochgefahren. „Dabei ist an ihrem Auto hoher Schaden entstanden“, so Polizeisprecher Michael Aschenbrenner auf Nachfrage der NRWZ.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 20.000 Euro. Am Verkehrszeichen und am Weidezaun gab es weitere 1500 Euro Schaden. Alkohol sei nicht im Spiel gewesen, so Aschenbrenner.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Haslach: Regierungspräsidium zeigt Pläne für B-33- Umfahrung

Das Regierungspräsidium Freiburg hat in den vergangenen Jahren laut Pressemitteilung wichtige Anliegen der Stadt Haslach und umfangreiche Hochwasserschutzmaßnahmen in die Planung der...

„Genial, pfiffig, unverzichtbar“

ROTTWEIL - Von den Maultaschen über das Auto bis zu Hightech-Ideen haben die Schwaben bekanntlich einiges zum Welterbe beigesteuert. Zur...

Narrentag wird live übertragen

ROTTWEIL - Der Südwestrundfunk (SWR) berichtet mit zwei Sendungen vom Narrentag in Überlingen: Sowohl der Nachtumzug am Samstag, 25. Januar...

Rottweils Damen auf dem Weg zur Tabellenführung?

Die Damen stehen im Mittelpunkt des heimischen Handballs: Die der HSG Rottweil, die im Falle eines Sieges (vorübergehend) die Tabellenführung übernehmen, und...

Mehr auf NRWZ.de