Ungespritzte Mangos im Weltladen

Direkte Hilfe für afrikanische Bauern

Erstmals wird der Schramberger Weltladen (wie in einigen Weltläden der Umgebung schon seit Jahren üblich) eine Sonderverkaufs-Aktion mit Mangos anbieten. Mit dem Kauf dieser fair gehandelten, ungespritzten Früchte werden die Produzenten in Burkina Faso direkt unterstützt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die reifen und leckeren Mangos werden kartonweise abgegeben. Jeder Karton enthält acht bis zehn Mangos, je nach Größe der Früchte und kostet 25 Euro. Eine Vorbestellung ist erforderlich bis spätestens 2. Mai, möglichst per E-Mail: info@weltladen-schramberg.de.
Oder man trägt sich während der Geschäftszeiten im Schramberger Weltladen (am Parkhausausgang) in eine Bestell-Liste ein.

Die Lieferung der Mango-Kartons wird dann im Zeitraum zwischen 13. und 25. Mai erwartet. Die Besteller werden über E-Mail oder auch telefonisch  verständigt, ab wann die Mangokartons im Weltladen eingetroffen und abzuholen sind.

Mit dem Verkaufs-Erlös fördert der Verein „Hilfsfonds für Burkina Faso Westafrika“ aus  Seitingen-Oberflacht unterschiedliche Projekte in diesem Land direkt. So wurde zum Beispiel eine Grundschule gebaut, eine Berufsschule ist im Bau. Außerdem sind inzwischen schon mehrere lebenswichtige Brunnen gebohrt worden. Zudem wurden die Unterrichtsgebäude teilweise mit Solaranlagen ausgestattet und sanitäre Anlagen errichtet. Daneben gibt es umfangreiche Aufforstungsprojekte.

Weitere Infos zum Projekt erteilt  auch die Internetseite des Hilfsfonds.

 

 

-->

Mehr auf NRWZ.de