VdK-Familie trifft sich zur Weihnachtsfeier in Heiligenbronn

Die VdK-Weihnachtsfeier hat wieder im Elisabetha- Glöckler-Saal in Heiligenbronn stattgefunden. Fotos: Vanselow

Schram­berg-Hei­li­gen­bronn (pm) – Die VdK-Weih­nachts­fei­er im wie­der­um schön geschmück­ten Eli­sa­beth-Glöck­ler-Saal in Hei­li­gen­bronn übte auch in die­sem Jahr eine gro­ße Anzie­hungs­kraft auf die VdK-Fami­lie Schram­berg mit Freun­den aus. Hier­über berich­tet der VdK in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Die­ter Van­se­low bedankt sich bei Peter Loh­was­ser und den Musi­kern: Eri­ka Ber­ger, Gun­ter Ber­ger und Udo Lück.

Nach einer musi­ka­li­schen Ein­stim­mung der „Esch­bron­ner Fescht­le­mu­sik“, die in die­sem Jahr für den fest­li­chen musi­ka­li­schen Rah­men sorg­te, begrüß­te der VdK-Vor­sit­zen­de Die­ter Van­se­low die zahl­rei­chen Gäs­te und in beson­de­rer Wei­se den Ehren-Stamm­gast Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­zog und alle Mit­wir­ken­den. Die­se Weih­nachts­fei­er wur­de vom Vor­sit­zen­den unter das Mot­to „Dan­ken“ gestellt, wel­ches bekannt­lich jedes posi­ti­ve Den­ken beflü­gelt, wofür eine Frei­zeit­teil­neh­me­rin von den Erho­lungs­ta­gen 2018 am Gar­da­see ein Gedicht ver­fass­te, wel­ches in beson­de­rer Wei­se ihren Dank für das Erleb­te zum Aus­druck brach­te: „Dan­ke für die­se schö­ne Rei­se, dan­ke für jeden neu­en Tag, dan­ke für jede ech­te Wei­se, die uns erfreu­en mag. Dan­ke für jede fro­he Stun­de, dan­ke für so viel Gesang und Spaß, dan­ke für alle guten Wor­te, dan­ke für jede Freund­lich­keit …“

Van­se­low hob her­vor, dass sol­che sel­ten aus­ge­spro­che­nen Wor­te die Mut­ma­cher für all die ehren­amt­li­chen Tätig­kei­ten sind. Es wur­de dann anschlie­ßend auf den an alle 665 Mit­glie­der ergan­ge­nen Rund­brief ver­wie­sen, in dem alle Akti­vi­tä­ten der Jah­re 2018 und 2019 genannt wur­den. Dann san­gen alle aus vol­ler Brust und Über­zeu­gung: „Lasst uns froh und mun­ter sein…“.

Der Bazar des VdK-Frau­en­stamm­tischs.

Die 2. Vor­sit­zen­de Ange­li­ka Matt wies dar­auf hin, dass es noch genü­gend Spiel­raum für sozia­le Ver­bes­se­run­gen in unse­rer Gesell­schaft gäbe, zu wel­chen der VdK-Bun­des­ver­band mit sei­nen ins­ge­samt knapp zwei Mil­lio­nen Mit­glie­dern einen wesent­li­chen Bei­trag mit der zum Bei­spiel Durch­set­zung der pari­tä­ti­schen gesetz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­rung und im gesam­ten Gesund­heits­we­sen geleis­tet hat. All die­se Anstren­gun­gen leis­ten einen sehr wesent­li­chen Bei­trag zur sozia­len Gerech­tig­keit in unse­rer Gesell­schaft.

Nach einem wei­te­ren gemein­sam gesun­ge­nen Weih­nachts­lied sprach Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­zog über die sozia­len Anstren­gun­gen der Stadt Schram­berg und dabei wäre er stets dem VdK-Orts­ver­band für sei­ne kon­struk­ti­ve Unter­stüt­zung dank­bar.

Nach­dem dann das Lied „Fröh­li­che Weih­nacht über­all…“ ver­klun­gen ward, erfreu­te Peter Loh­was­ser wie­der­um mit dem inzwi­schen belieb­ten Bin­go-Spiel, bei dem es klei­ne Prei­se zu gewin­nen gab und mit lus­ti­gen Bei­trä­gen die fest­lich gestimm­ten Gäs­te.

In der dar­auf­fol­gen­den Pau­se, gab es Gele­gen­heit am Bazar­tisch die vom Frau­en­stamm­tisch gebas­tel­ten Tür­hän­ger, Engel, Ster­ne, Geste­cke und die selbst  gefer­tig­te schö­ne Kera­mik von Ursu­la Foh­mann käuf­lich zu erwer­ben. In die­sem Jahr wird der Ver­kaufs­er­lös mit samt einer finan­zi­el­len Auf­sto­ckung durch den VdK-Orts­ver­band in Kür­ze der Kin­der-Krebs­kli­nik in Tann­heim von einer Schram­ber­ger VdK-Dele­ga­ti­on direkt über­reicht wer­den.

Erfreut von den wohl­tu­en­den Klän­gen der „Esch­bron­ner Fescht­le­mu­sik“ konn­ten nun die Fest­gäs­te das Abend­essen aus der bekannt guten Küche der Stif­tung St. Fran­zis­kus genie­ßen und bei einem guten Gläs­chen die schö­ne Weih­nachts­fei­er aus­klin­gen las­sen. Mit den bes­ten Wün­schen für eine fro­he und geseg­ne­te Advents- und Weih­nachts­zeit
und für ein glück­li­ches Jahr 2019 in Gesund­heit, wur­den alle gut­ge­laun­ten Gäs­te auf einen hof­fent­lich siche­ren Nach­hau­se­weg ent­las­sen.

Informationen zur VdK-Arbeit sind wie folgt zu erhalten:

VdK-Vor­stand mit Akti­vi­tä­ten: Tele­fon 07422 / 53332
VdK-Bera­tung: Tele­fon 0170 / 3815761
VdK-Frau­en­be­auf­trag­te: Tele­fon 07422 / 8156