Auch die Ringer vom AV Sulgen werden von den wieder erhöhten Vereinszuschüssen profitieren : Archiv-Foto: him

SCHRAMBERG  (him) – Als die Finanz­la­ge sich vor zwei Jah­ren ein­ge­trübt hat­te, hat­te der Gemein­de­rat die Ver­eins­för­de­rung – eine Frei­wil­lig­keits­leis­tung – um zehn Pro­zent gekürzt. 

Bei den Haus­halts­be­ra­tun­gen hat nun Tan­ja Wit­kow­ski (SPD/Buntspecht) einen frak­ti­ons­über­grei­fen­den Antrag gestellt, ab dem Haus­halt 2018 wie­der die Ver­eins­zu­schüs­se wie in den Ver­eins­för­der­richt­li­ni­en vor­ge­se­hen aus­zu­zah­len.

Fach­be­reichs­lei­ter Bert­hold Kam­me­rer erklär­te auf Nach­fra­ge aus dem Gre­mi­um, das wer­de die Stadt etwa 24.000 Euro kos­ten. Der Gemein­de­rat hat dem Antrag ein­mü­tig zuge­stimmt.