Ab heute bis 15. August wird die Hardtstraße (K5531) im Stadtteil Sulgen zwischen der Panoramastraße und der Bergstraße voll gesperrt. Das teilte die Stadt dieser Tage mit.

Die Maßnahme stehe im Zusammenhang mit der Erweiterung des Wohnbaugebietes Schoren Süd, zweiter Bauabschnitt. Zur Verbesserung der Fußgängerverbindung würden im Juli noch zwei Fahrbahnteiler in die Hardtstraße eingebaut. Zudem würden die Zufahrtsstraßen des Baugebietes an die Kreisstraße angeschlossen  sowie die Straßenentwässerung und der Feinbelag der Kreisstraße erneuert.

„Für diese Maßnahmen ist eine vierwöchige Vollsperrung der Hardtstraße zwischen der Panoramastraße und der Bergstraße notwendig. Die Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert“, heißt es in der Pressemitteilung. „Der Verkehr von und nach Hardt wird über Eschbronn und Schönbronn umgeleitet. Betroffen ist davon auch die Buslinie 56, Sulgen-Hardt.“

„Die sich anschließende Sanierung dieser Umleitungsstrecken, Kreisstraße K 5532 (Eschbronn – Schönbronn – Sulgen), durch den Landkreis ist so koordiniert, dass es zu möglichst geringen Überschneidungen der beiden Maßnahmen kommen wird“, betont die Stadtverwaltung.

Die Stadt Schramberg und auch der Landkreis seien bemüht, die Behinderungen so gering wie möglich zu halten und bitten um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen. Für Fragen steht der Fachbereich Umwelt und Technik, Abteilung Tiefbau unter der Telefonnummer 29 –282 gerne zur Verfügung.