Vollsperrung untere Lauterbacherstraße ab Dienstag

Rückbau der Gebäude „Lauterbacher Str. 1, 3 und 3/1“

7
Im August begonnen - jetzt folgt der Rest Abbrucharbeiten beim Busbahnhof. Foto: him

Wie bereits ange­kün­digt, wer­den im Zuge der Frei­ma­chung für künf­ti­ge neue Wohn- und Ver­kehrs­flä­chen die Gebäu­de Lau­ter­ba­cher Str. 1, 3 und 3/1 abge­bro­chen. „Aus Sicher­heits­grün­den wird eine Voll­sper­rung der Lau­ter­ba­cher Stra­ße im Bereich der Ein­mün­dung von der Ber­neck­stra­ße, sowie eine halb­sei­ti­ge Sper­rung der Ber­neck­stra­ße in die­sem Bereich ab Diens­tag, 9. Okto­ber nicht zu ver­mei­den sein”, heißt es in einer Mit­tei­lung der Schram­ber­ger Stadt­ver­wal­tung.

Für Fuß­gän­ger bleibt in der Lau­ter­ba­cher  Stra­ße der rech­te Fuß­weg offen. Der Fuß­weg ent­lang der Ber­neck­stra­ße als Zugang zum Bus­bahn­hof ist gesperrt. Von der Fuß­gän­ger­zo­ne und vom Müh­le­gra­ben her wer­den die Fuß­gän­ger in Rich­tung City-Cen­ter umge­lei­tet, wo sie dann an der Fuß­gän­ger­am­pel zur Que­rung der Ber­neck­stra­ße wie­der in Rich­tung Bus­bahn­hof gelei­tet wer­den.

Die Stadt­ver­wal­tung und die betei­lig­ten Fir­men sind bestrebt, die Arbei­ten zügig durch­zu­füh­ren und die Lärm- und Staub­ent­wick­lun­gen und die sons­ti­gen Unan­nehm­lich­kei­ten so gering wie mög­lich zu hal­ten. Für die den­noch ent­ste­hen­den Beein­träch­ti­gun­gen wird um Ver­ständ­nis gebe­ten. Die Mit­ar­bei­ter vom Fach­be­reich Umwelt und Tech­nik, Abtei­lung Hoch­bau, ste­hen für wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Rück­fra­gen unter der Ruf­num­mer 29–280 oder 29–311 ger­ne zur Ver­fü­gung.

Diesen Beitrag teilen …