Start Schram­berg Wal­ter Mom­per spricht in Schram­berg

Walter Momper spricht in Schramberg

Ber­lins frü­he­rer Regie­ren­der Bür­ger­meis­ter spricht zu ”30 Jah­re” Mau­er­fall

-

Schram­berg. Vor 30 Jah­ren ist die Mau­er gefal­len. Wal­ter Mom­per (SPD) war damals Regie­ren­der Bür­ger­meis­ter von Ber­lin. Am Don­ners­tag, 14. Novem­ber, spricht er in Schram­berg zum The­ma „30 Jah­re Mau­er­fall“. Beginn der Ver­an­stal­tung ist um 19 Uhr in der Men­sa des Gym­na­si­ums Schram­berg. Dort fin­det auch der Ein­trag ins Gol­de­ne Buch der Stadt Schram­berg statt, wie es in einer Pres­se­mit­tei­lung heißt.

Nach einer kur­zen Begrü­ßung durch den SPD-Kreis­­vor­­­sit­zen­­den Mir­ko Wit­kow­ski, spricht Schram­bergs Ober­bür­ger­meis­te­rin Doro­thee Eisenlohr ein Gruß­wort. Dann ist Wal­ter Mom­per an der Rei­he. Er berich­tet als Zeit­zeu­ge über jene ereig­nis­rei­che Zeit vor 30 Jah­ren. Das Schluss­wort über­nimmt der lang­jäh­ri­ge SPD-Bun­­­des­­tags­­a­b­ge­or­d­­ne­­te Klaus Kir­sch­ner. Ver­an­stal­ter sind die SPD, das Stadt­mu­se­um und Stadt­ar­chiv sowie die Volks­hoch­schu­le Schram­berg. Der Ein­tritt ist frei.

 

- Adver­tis­ment -