Walter Momper spricht in Schramberg

Berlins früherer Regierender Bürgermeister spricht zu "30 Jahre" Mauerfall

Schramberg. Vor 30 Jahren ist die Mauer gefallen. Walter Momper (SPD) war damals Regierender Bürgermeister von Berlin. Am Donnerstag, 14. November, spricht er in Schramberg zum Thema „30 Jahre Mauerfall“. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr in der Mensa des Gymnasiums Schramberg. Dort findet auch der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Schramberg statt, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den SPD-Kreisvorsitzenden Mirko Witkowski, spricht Schrambergs Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr ein Grußwort. Dann ist Walter Momper an der Reihe. Er berichtet als Zeitzeuge über jene ereignisreiche Zeit vor 30 Jahren. Das Schlusswort übernimmt der langjährige SPD-Bundestagsabgeordnete Klaus Kirschner. Veranstalter sind die SPD, das Stadtmuseum und Stadtarchiv sowie die Volkshochschule Schramberg. Der Eintritt ist frei.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Schramberg gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

Schramberg. Bundespräsident Roman Herzog hat im Jahr 1996 den Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus ins Leben gerufen. Gewählt wurde hierfür der...

Haslach: Regierungspräsidium zeigt Pläne für B-33- Umfahrung

Das Regierungspräsidium Freiburg hat in den vergangenen Jahren laut Pressemitteilung wichtige Anliegen der Stadt Haslach und umfangreiche Hochwasserschutzmaßnahmen in die Planung der...

Stadt sucht Weihnachtsbäume

Kaum ist die Weihnachtszeit vorüber und das neue Jahr begrüßt, plant die Stadt Schramberg bereits für die kommende Advents- beziehungsweise Weihnachtszeit 2020....

Hardt – Königsfeld: Unfall auf eisglatter Fahrbahn

Vermutlich aufgrund von Eisglätte kam es am Mittwoch gegen 8 Uhr auf der L 177 zu einem Verkehrsunfall. Eine 25-jährige Seat-Lenkerin befuhr...

Mehr auf NRWZ.de