- Anzeigen -

Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

(Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

Gut informiert in die Ausbildung starten

(Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

Mit dem Auto in den Sommerurlaub

(Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

HUK-COBURG-Versicherungsgruppe: Dank Top-Beratung bestens abgesichert

(Anzeige). Danny Walther übernimmt zum 1. August das Kundendienstbüro der HUK-COBURG in Rottweil. In der Hohlengrabengasse 24 bietet der Versicherungsexperte seinen Kunden...

Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

(Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

(Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....
- Anzeige -
18.9 C
Rottweil
Mittwoch, 12. August 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    HUK-COBURG-Versicherungsgruppe: Dank Top-Beratung bestens abgesichert

    (Anzeige). Danny Walther übernimmt zum 1. August das Kundendienstbüro der HUK-COBURG in Rottweil. In der Hohlengrabengasse 24 bietet der Versicherungsexperte seinen Kunden...

    Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

    (Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

    Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

    (Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

    Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

    (Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

    Gut informiert in die Ausbildung starten

    (Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

    Mit dem Auto in den Sommerurlaub

    (Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...
    - Anzeige -

    Wasserfall im Bernecktal

    Kajakfahrer nutzen Hochwasser

    Die starken Regenfälle der vergangenen Tage haben dazu geführt, dass im Bernecktal ein Wasserfall zu erleben war. Wenn zu viel Wasser in das Turbinenrohr für das Junghans-Kraftwerk drückt, oder die Turbinen abgeschaltet werden, wird das Wasser zwischen Wehr und Kraftwerk ausgeleitet.

    - Anzeige -

    „Das passiert nicht oft“, erzählt Doris Philipp, die mit ihrem Mann im Kraftwerksgebäude lebt. „So stark wie heute war es noch nie.“ Das Wasser sei schon fast über die Straße gespritzt.  Bei starken Regenfällen werden immer wieder Äste und Zweige in die Rechen am Einlaufwehr gespült. 

    Dann muss Hans- Peter Philipp raus, die Rechen reinigen. „Dafür schaltet die Zentrale in Deggendorf die Anlage dann aus“, erzählt der Rentner, der seit Jahren das Junghans-Kraftwerk an der Geißhalde und das Wehr im Lauterbachtal betreut. Seit dem Verkauf der Kraftwerke seien die Anlagen alle direkt mit der Leitzentrale im Pfullendorf verbunden.

    Wildwasserfahrer

    Bei ordentlich Wasser in der Schiltach kommen auch immer wieder Wildwasserfahrer ins Bernecktal, hat Doris Philipp beobachtet. „Die fahren dann mit ihren Kajaks an unserem Haus vorbei.“

    Doris Philipp zeigt Bilder von den tollkühnen Wildwasserkajakfahrern in der Schiltach.
    Fotos: him

    Vor etwa drei Jahren war sie rechtzeitig auf der Brücke, um die tollkühnen Paddler zu fotografieren: „Die waren davon nicht so begeistert, denn das ist ja nicht erlaubt.“ Einige Meter unterhalb des Kraftwerks sei damals dann auch Ende gewesen: „Da mussten sie aussteigen.“ Ein Baum war beim Sturm in den Bach gefallen und versperrte die Weiterfahrt.

     

    - Anzeige -
    - Anzeige -

    Newsletter

    Aktuelle Stellenangebote

    Share via
    Send this to a friend