Frühmorgendliches Großreinemachen. Foto: him

Mit  Kehr­ma­schi­ne und Geblä­se rück­te am Mor­gen der Bau­hof den Res­ten des Weih­nachts­mark­tes zu Lei­be. Schon am Mon­tag hat­ten die Stand­be­trei­ber ihre Hüt­ten leer geräumt, und wur­den die Hüt­ten zurück ins Lager der Stif­tung St. Fran­zis­kus trans­por­tiert.

Auf ihrer Face­book­sei­te bedankt sich die Stadt­ver­wal­tung bei alle Besu­che­rin­nen und Besu­chern und allen „die in irgend­ei­ner Art und Wei­se zum Gelin­gen unse­res Weih­nachts­mark­tes 2017 bei­getra­gen haben.“ Und wer den Weih­nacht­markt die­ses Jahr ver­passt hat, wegen schlech­ten Wet­ters lie­ber auf dem Sofa lie­gen geblie­ben ist oder mit Bret­le backen beschäf­tigt war, für den gibt‘s noch einen Trost: Der nächs­te Weih­nachts­markt ist vom 7. bis 9. Dezem­ber 2018.