Weihnachtsstollen aus Glashütte auf dem Schramberger Weihnachtsmarkt

SCHRAMBERG – Schon gute Tradition in Schramberg hat der Stand der sächsischen Partnergemeinde Glashütte. Ebenfalls einfach dazu gehört auch Bäckermeister Conrad Lehmann mit seinen  Christstollen.

Zum Schluss noch eine Ladung Puderzucker

Auch dieses Jahr hatte er ein gut zwei Meter langes Exemplar mitgebracht. Am Samstag um die Mittagszeit bestrich er den von ihm  in der heimischen Backstube gebackenen Stollen mit  zerlassener Butter, streute Zucker und Puderzucker darüber. Anschließend schnitt Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr das gute Stück an.

Der Stollen ist angeschnitten

Gemeinsam mit Lehmann und Achim Ringwald von der Stadtverwaltung verteilte sie die  Stollenstücke erst an die Kinder und schließlich an die Erwachsenen. Nach wenigen Minuten waren die zwei Meter Stollen verputzt.  

„Hm, ob ich das wohl essen kann, was die Tante mir da hinstreckt?“

Am Stand der Gemeinde Glashütte gibt’s den Stollen aber weiter zu kaufen.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de