Wer sammelt die meisten Rad-Kilometer?

Schramberg erstmals beim Wettbewerb „Stadtradeln“ dabei

Schramberg. Radfahrerinnen und Radfahrer, die in Schramberg unterwegs sind, können sich ab sofort beim Wettbewerb „Stadtradeln“ anmelden. Darüber informiert der Radbeauftragte der Stadt Schramberg, Gunnar Link, in einer Pressemitteilung.

Während der Aktionszeit vom 8. bis 28. September 2019 geht es darum, möglichst viele Strecken, privat oder beruflich, mit dem Fahrrad zurückzulegen und somit Rad-Kilometer für sein Team und seine Kommune zu sammeln. Link berichtet, dass das „Stadtradeln“ bereits 2008 vom Verein „Klima-Bündnis“ ins Leben gerufen wurde, um auf das klimafreundliche Verkehrsmittel Fahrrad aufmerksam zu machen. Es ist ein Wettbewerb, bei dem die „fahrradaktivsten“ Kommunen und Kommunalparlamente bundesweit ausgezeichnet werden. Auch in Schramberg wird es eine kleine, lokale Preisverleihung geben, so Link. Gekürt werden die Teams und Radler mit den meisten Gesamt-Radkilometern bzw. die Teams mit den meisten Radkilometern je Team-Mitglied. Der Wettbewerb basiert auf Ehrlichkeit, da die geradelten Kilometer von den Teilnehmern selbst auf der Stadtradeln-Website eingetragen werden.

Für Gunnar Link hat das Stadtradeln hauptsächlich einen symbolischen Wert. Der Radverkehr wird durch den Wettbewerb sichtbarer gemacht. Es gehe darum, zu zeigen, dass der Radverkehr auch im bergigen Schramberg im Alltagsverkehr einen gewissen Stellenwert hat. An der Infrastruktur gebe es noch manches zu verbessern, so Link. Wenn einige Kommunalpolitiker mitradeln, wäre das toll, da der Perspektivwechsel für die Probleme des Radverkehrs in Schramberg sensibilisiere. Deshalb begrüßt er es, wenn sich in Unternehmen, Vereinen oder unter Freunden, Teams zusammenfinden und am Stadtradeln teilnehmen.

Weitere Infos gibt es auf der Website www.stadtradeln.de/schramberg

 

-->

Mehr auf NRWZ.de