Schramberg (pm) – Die Musikschule Schramberg e. V. feiert in diesem Jahr den 60. Geburtstag. Mit dem Musical-Klassiker „West Side Story“ setzt die Musikschule mit nahezu 100 Akteuren einen grandiosen Schlusspunkt der Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen. Zu sehen sind die Aufführungen im Bärensaal Schramberg am Mittwoch, 3. Oktober, Freitag, 5. Oktober, und Samstag, 6. Oktober, jeweils um 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 7. Oktober, um 15 Uhr. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Musikschule hervor.

Eine Geschichte von Liebe, Tod und Hoffnung. Tony liebt Maria. Und die liebt ihn. Aber alle sind dagegen. Romeo und Julia in den New Yorker Hinterhöfen. Großes Drama mit Musik. Unsterblich schön. Der Broadway-Regisseur und Choreograf Jerome Robbins hatte die Idee schon Ende der 40er-Jahre: Eine Neufassung des Shakespeare-Klassikers als zeitgenössisches Drama, als Musical, angesiedelt in den heutigen USA. Sein Freund Leonard Bernstein war begeistert. Er hatte bereits für das Stück "On The Town" einen neuen amerikanischen Sound geschaffen. Urban, wild, jazzig. Erst acht Jahre später schrieb Stephen Sondheim das Libretto und die "West Side Story" konnte Wirklichkeit werden. "Ich kann den Puls des Stückes fühlen", schrieb Bernstein in sein Tagebuch.

Der Konflikt wurde in das Milieu der Jugendbanden verlegt. Die Jets kämpfen gegen die Sharks, eine Gruppe von puertoricanischen Jugendlichen. Und mittendrin die zarte, aussichtslose Liebe zwischen Tony und Maria. Die Balkonszene an der Feuerleiter, die Kämpfe im Tanzsaal oder auf dem eingezäunten Basketballplatz. Die Jets streifen über den Platz, immer wieder tritt einer aus dem Pulk heraus, macht einen Tanzschritt, breitet die Arme aus als nehme er das Revier ein.

Die Geschichte von Tony und Maria endet tragisch, natürlich. Tony stirbt, aber Maria überlebt. Die "West Side Story" scheint am Ende selbst die Shakespeare-Vorlage hinter sich zu lassen. Maria versöhnt die Jugendgangs. Und so bleibt wenigstens ein bisschen Hoffnung.

Beeindruckende Netzwerke

Seit 1992 begeistern die Musicalaufführungen der Musikschule ein großes Publikum. Gerade auch „West Side Story“ war und ist für die Musikschule, so Schulleiter Meinrad Löffler, eine große Herausforderung. Das Musical stellt, so Löffler, für Orchester, Protagonisten und Tänzer höchste Anforderungen und wäre ohne den beispielhaften Zusammenhalt in der Stadt und die kulturellen Netzwerke nicht zu leisten.

So wurden in zahlreichen Proben die Protagonisten und Tänzer von Roland Eisele (Theaterwerkstatt Schramberg) und Janina Rodriguez (Tanzschule Arabesque) auf ihre Rollen vorbereitet. Parallel hierzu wurde der musikalische Part mit dem Sinfonieorchester der Musikschule von Schulleiter Meinrad Löffler, der auch die musikalische Gesamtleitung hat, einstudiert.

Das ganze Ensemble probt nun seit Mai zusammen und fiebert der Premiere am 3.Oktober im Bärensaal entgegen. Die moderne und zeitgemäße Inszenierung, ein tolles Bühnenbild, schöne Kostüme und hervorragende Musiker und Solisten versprechen ein besonderes Erlebnis im Schramberger Bärensaal.

- Anzeige -

Im aktuellen Musicalprojekt "West Side Story" wird nach Meinrad Löffler die Leistungsfähigkeit der Musikschule besonders deutlich. „Nahezu alle musikalischen Kräfte, die bei "West Side Story" mitwirken, sind oder waren an der Musikschule in Ausbildung. Dies erfüllt mich mit Hinblick auf die Anforderungen mit großem Stolz. Gleichermaßen verdeutlicht dies einmal mehr; wie wichtig die Musikschule Schramberg für die Stadt und die ganze Raumschaft ist“, lobt Schulleiter Löffler. Um die Dramaturgie des Musicals authentisch darzustellen, sind in Teilen auch derbe Dialoge und Szenen zu sehen. Die Vorstellungen sind deshalb ab wölf Jahren empfohlen.

Kartenvorverkauf ab 17. September

Der Vorverkauf zu "West Side Story" startet am Montag, den 17. September im Büro der Bürgerinformation im Rathaus der Stadt Schramberg, zu den üblichen Geschäftszeiten. Telefonische Reservierungen sind nicht möglich!
Neuer Unterrichtsbeginn ist im Oktober. Anmeldungen sind bis Mittwoch, 26.September, noch möglich. Nähere Informationen unter www.musikschule-schramberg.de oder Telefon 07422 / 23437.

 

 

 

-->