Wie werde ich ein Held oder eine Heldin?

Schüler der Erhard-Junghans-Schule Teil eines Forschungsprojekts der Uni-Freiburg

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Was macht einen Helden zum Helden? Wie haben sich Vorstellungen von Helden im Laufe der Geschichte verändert? Diesen und noch vielen weiteren Fragen widmet sich seit nunmehr zwölf Jahren der Sonderforschungsbereich 948 der Albert-Ludwig-Universität Freiburg. Beiteilgt sich auch Schülerinnen und Schüler der Erhard-Junghans-Schule in Schramberg, wie die Schule berichtet:

Freiburg/Schramberg. „Helden – Heroisierungen – Heroismen“ lautet der Untertitel des Forschungsbereichs und im Grunde geht es darum, Heldenbilder zu de- und zu rekonstruieren, also das Heldinnen- oder das Heldenbild an sich zum Gegenstand der Betrachtung zu machen und zu ergründen, was oder wer einen Helden zum Helden macht.

Der Forschungsbereich befindet sich in der Abschlussphase, in der es besonders auch darum geht, die gewonnenen Erkenntnisse nachhaltig anzulegen und sie unter anderem in den Unterricht in Schulen zu integrieren. Mathias Jehle, Klassenlehrer der Klasse 9c an der Erhard-Junghans-Schule Schramberg und zugleich Teil des Forschungsteams, holte sich von seiner Klasse Feedback zum im Rahmen des Forschungsprojekts entworfenen „Held:innenbaukasten“.

Keine Hausfrauen und Mütter dabei

Dieser Held:innnenenbaukasten bietet webbasiert die Möglichkeit, heldenhafte Darstellungen zu erkunden und sie zu dekonstruieren. Die Schülerinnen und Schüler der 9c beschäftigten sich intensiv mit diesem Tool, waren mit daran beteiligt, Material dafür zu erstellen und sie schafften es sogar, neue Perspektiven einzubringen.

Für die Klasse war es beispielsweise nicht nachvollziehbar, warum Frauen in ihrer Rolle als Hausfrauen und Mütter im „Held:innenbaukasten“ nicht vorkommen.

Jannik Wolber am Rednerpult an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg.

Diese und noch weitere Impulse stellten vier Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c live an der Albert-Ludwig-Universität vor Fachpublikum vor. Hanna Trost, Felicia Klausmann, Jannik Wolber und Ilaria Cirillo sowie die gesamte Klasse 9c trugen mit ihren Denkanstößen dazu bei, das Forschungsprojekt in seiner eigentlichen Abschlussphase nochmal aus einer anderen Perspektive – nämlich aus Sicht der Schülerinnen und Schüler – zu betrachten.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
6.1 ° C
7.7 °
4.1 °
100 %
0.7kmh
100 %
Di
6 °
Mi
4 °
Do
6 °
Fr
9 °
Sa
11 °