Start Ser­vice-The­men Fünf Tipps, um den Som­mer ohne Schwin­del, Kopf­schmer­zen & Co. zu genie­ßen

Fünf Tipps, um den Sommer ohne Schwindel, Kopfschmerzen & Co. zu genießen

Frei­bad, Gril­len und ganz viel Son­ne: Mit dem Som­mer beginnt für vie­le die schöns­te Zeit des Jah­res. Unser Kör­per arbei­tet aller­dings auf Hoch­tou­ren, um sei­ne Tem­pe­ra­tur auf kon­stan­ten 37 Grad zu hal­ten. Nicht sel­ten füh­ren hohe Tem­pe­ra­tu­ren daher zu Kreis­lauf­pro­ble­men.

Wie kommt es zu Kreislaufproblemen?

Um bei Hit­ze Kör­per­wär­me abzu­ge­ben, wei­ten sich unse­re Blut­ge­fä­ße. Dadurch sinkt der Blut­druck und das Blut zir­ku­liert schlech­ter. Die Fol­gen: Unser Kör­per erhält weni­ger Sauer­stoff und der Kreis­lauf wird schwä­cher. Dies führt zu Kopf­schmer­zen, schwe­ren Bei­nen, Übel­keit oder Schwin­del. „Kein Wun­der, die Tem­pe­ra­tu­ren des Som­mers brin­gen unse­re Kör­per in Extrem­si­tua­tio­nen.“, sagt Mat­thi­as Habel, Meteo­ro­lo­ge und Pres­se­spre­cher von Wet­te­rOn­line, und erklärt: „Grö­ße­re Hit­ze­wel­len, die vie­len Men­schen zu schaf­fen machen, haben wir in Deutsch­land immer wie­der. Erst im letz­ten Jahr 2018 hat­ten wir mehr als 20 Tage mit einer Höchst­tem­pe­ra­tur von mehr als 30 Grad.“ Um Kreis­lauf­pro­ble­men bei Hit­ze vor­zu­beu­gen, gibt es ein paar ein­fa­che Tipps.

Ausreichend Flüssigkeit

Viel zu trin­ken ist sehr wich­tig. Beson­ders Mine­ral­was­ser, Saft­schor­len oder alko­hol­frei­es Bier ent­hal­ten Elek­tro­ly­te, die dabei hel­fen, Flüs­sig­kei­ten bes­ser im Kör­per zu ver­tei­len. Alko­hol hin­ge­gen wei­tet die Blut­ge­fä­ße und ent­wäs­sert den Kör­per, was den Kreis­lauf zusätz­lich belas­tet.

Anregende Wechseldusche

Am Mor­gen und am Abend eig­net sich eine kur­ze Wech­sel­du­sche, um einem nied­ri­gen Blut­druck ent­ge­gen­zu­wir­ken. Ein­fach mehr­mals zwi­schen war­mem und kal­tem Was­ser wech­seln. Wich­tig: Lang­sam an die unter­schied­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren her­an­tas­ten, um den Kreis­lauf nicht zu über­for­dern.

Sanfte Bewegung

Auch etwas Bewe­gung in den küh­le­ren Mor­gen­stun­den oder am spä­ten Abend emp­fiehlt sich, um den Kreis­lauf anzu­re­gen, ohne den Kör­per zu über­hit­zen. Sport oder grö­ße­re Anstren­gun­gen in der Stun­den der inten­sivs­ten Son­nen­ein­strah­lung rund um die Mit­tags­zeit erhö­hen das Risi­ko von Kreis­lauf­pro­ble­men. An son­ni­gen Tagen wird die Höchst­tem­pe­ra­tur erst am spä­ten Nach­mit­tag erreicht, kör­per­li­che Anstren­gung soll­te dann unbe­dingt ver­mie­den wer­den.

Frische Luft

Die Kli­ma­an­la­ge soll­te im Som­mer nur mit Vor­sicht genutzt wer­den. Denn plötz­li­che Tem­pe­ra­tur­un­ter­schie­de stel­len für den Men­schen eine hohe Belas­tung dar. Ein offe­nes Fens­ter hin­ge­gen sorgt für aus­rei­chend Luft und hilft dem Kör­per, den Kreis­lauf in Gang zu hal­ten. Ven­ti­la­to­ren bie­ten sich eben­falls für eine gute Luft­zir­ku­la­ti­on an. Doch auf­ge­passt: Wer in stän­di­ger Zug­luft sitzt, ris­kiert eine Erkäl­tung.

Leichtes Essen

Grill­fans, für die ein Steak an einem hei­ßen Som­mer­tag ein­fach dazu­ge­hört, soll­ten wis­sen: Das tie­ri­sche Eiweiß regt die kör­per­ei­ge­ne Wär­me­pro­duk­ti­on an. Leich­tes Essen wie Salat, Obst oder rohes Gemü­se hin­ge­gen bie­ten eine zusätz­li­che Flüs­sig­keits­zu­fuhr und ver­sor­gen den Kör­per mit wich­ti­gen Vit­ami­nen und Mine­ral­stof­fen.

Gerade gemeldet

SPD-Kreisverband Rottweil beim Landesparteitag

Kreis Rott­weil / Hei­den­heim. Gemein­sam haben SPD-Kreis­vor­sit­zen­der Mir­ko Wit­kow­ski und der stell­ver­tre­ten­de Juso-Kreis­vor­sit­zen­de Ali Zara­bi am Sams­tag die Kreis-SPD beim SPD-Lan­des­par­tei­tag in Hei­den­heim ver­tre­ten.…

Rottweil: Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Zwei ver­letz­te Auto­fah­re­rin­nen und rund 30.000 Euro Sach­scha­den sind laut Poli­zei die Bilanz eines Ver­kehrs­un­fal­les, der sich am Mon­tag gegen 8.20 Uhr…

„Wir solidarisieren uns mit Nachdruck mit dem Zimmertheater“

„kul­tur­ott­weil“, der Dach­ver­band Rott­wei­ler Kul­tur­ver­ei­ne, sieht sich in der Pflicht, auf die Angrif­fe des Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten der AfD Emil Sän­ze auf das Zim­mer­thea­ter…

Stellungnahme des Oberbürgermeisters und des Kulturamtsleiters zur Förderpraxis und zum Angriff der AfD auf…

„Angriff aufs Zim­mer­thea­ter: AfD legt nach“, so titel­te die NRWZ. Ein Text, in dem der AfD-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Emil Sän­ze ankün­dig­te, dem Rott­wei­ler Thea­ter wei­ter­hin…