Rolls Royce. Fotos: pm

Für Old­ti­mer-Freun­de bie­tet die Auto­schau im Rah­men des Ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­ta­ges am 15. April in der Schram­ber­ger Innen­stadt einen beson­de­ren Lecker­bis­sen. Laut pres­se­mit­tei­lung des Han­dels- und gewer­be­ver­eins gibt es auf dem Park­platz beim Mode­haus Dobler aus­ge­wähl­te Fahr­zeu­ge der Auto­samm­lung Steim zu bestau­nen.

Por­sche

Im Muse­um in der Göt­tel­bach­stra­ße zeigt die pri­va­te Auto­samm­lung auf 3000 Qua­drat­me­tern Aus­stel­lungs­flä­che über 130 Fahr­zeu­ge. Von den Ursprün­gen des Auto­mo­bils bis hin zum moder­nen Sport­wa­gen doku­men­tie­ren zahl­rei­che Expo­na­te aus allen Tei­len die­ser Welt die Ent­wick­lung des Auto­mo­bils.

Das ältes­te Fahr­zeug ist ein De Dion Bou­ton Popu­lai­re aus dem Jah­re 1902. Aber auch ein­zig­ar­ti­ge Schät­ze wie der May­bach DS 8 Zep­pe­lin aus dem Jah­re 1932 oder der Mer­ce­des Benz 500 K Cabrio mit Spe­zi­al­ka­ros­se­rie von 1935 zäh­len zu den außer­ge­wöhn­li­chen Rari­tä­ten. Die Auto­samm­lung Steim beinhal­tet zudem eine Viel­zahl von ame­ri­ka­ni­schen Fahr­zeu­gen sowie Feu­er­wehr­fahr­zeu­ge aus unter­schied­lichs­ten Jahr­gän­gen. Abge­run­det wird die Aus­stel­lung durch meh­re­re Sport,- und Renn­wa­gen aus ver­schie­de­nen Epo­chen.

BMW

Einen klei­nen Ein­blick in die Samm­lung Steim erhal­ten die Besu­cher der Auto­schau: Rolls Roy­ce Sil­ver Shadow I (Bau­jahr 1976), Por­sche 356 B Super 90 (Bau­jahr 1963), BMW 2002 Tur­bo (Bau­jahr 1974)  und Mer­ce­des 100 SL machen Lust auf mehr! War­um nicht nach dem Bum­mel durch die Innen­stadt das Muse­um besu­chen? Die­ses hat im Som­mer Diens­tag – Sonn­tag von 10 bis 18 Uhr geöff­net.

 

Diesen Beitrag teilen …