Vorsicht in der Sonne – 180 Hautkrebs-Diagnosen im Landkreis Rottweil

(pm). Die Zahl der Hautkrebserkrankungen nimmt deutlich zu, wie aus einer aktuellen Auswertung der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg auf Grundlage ihrer Versicherten hervorgeht. 188 Menschen aus dem Landkreis Rottweil waren demnach im Jahr 2013 an einem bösartigen Melanom erkrankt, dem sogenannten schwarzen Hautkrebs. Die Zahl der Erkrankungen ist im Landkreis von 2007 bis 2011 jährlich im Durchschnitt um 10 Prozent gestiegen. Seit 2011 pendelt die Zahl der Hautkrebs-Diagnosen um die 180 Fälle pro Jahr.

„Der Anstieg und das derzeit hohe Niveau der Erkrankungen ergibt sich auch daraus, dass inzwischen mehr Menschen zur Vorsorge gehen und das Hautkrebsscreening beim Arzt in Anspruch nehmen“, erklärt Hans-Joachim Pieronczyk, Leiter des AOK-KundenCenters in Rottweil. Seit 2008 können gesetzlich Krankenversicherte ab 35 Jahren das Hautkrebsscreening alle zwei Jahre kostenlos durchführen lassen. „Dadurch sinkt die Dunkelziffer und Hautkrebs wird früher erkannt. Wenn der Hautkrebs rechtzeitig entdeckt wird, ist er in der Regel heilbar, viele schwere Krankheitsverläufe könnten vermieden werden.“

Hautkrebs ist ein bösartiger Tumor der Pigmentzellen. Als ein Hauptverursacher gilt das UV-Licht der Sonne. Je häufiger und länger sich Menschen ungeschützt der UV-Strahlung aussetzen, desto größer ist das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. „Hält man sich länger in der Sonne auf, sollte man eine Sonnencreme mit mindestens Faktor 30 verwenden, die gegen UV-A- und UV-B-Strahlung schützt“, rät Pieronczyk. „Auf jeden Fall sollte man einen Sonnenbrand vermeiden.“

Manche Krankenkasse bietet ihren Versicherten ein Hautkrebsscreening bereits ab 20 Jahre alle zwei Jahre an. Hautkrebsuntersuchungen werden von Dermatologen und Hausärzten mit entsprechender Weiterbildung durchgeführt.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Eiscafé mit neuem Pächter? Wechsel am Hirschbrunnen

Seit einigen Wochen stehen die Stühle auf den Tischen, die Eistheke ist geschlossen: Im früheren Cappuccino, später unter einem anderen Namen betrieben,...

Narrentag 2020 in Überlingen: Der Baum steht

Am Morgen hat der Narrentag 2020 in Überlingen - der eigentlich aus zwei Tagen besteht und das seltene Treffen des Viererbunds darstellt...

Schramberger Bürgerbus wird vier

Der Schramberger Bürgerbus ist am Samstag vier Jahre alt geworden. Bei einer kleinen Feier trafen sich Mitglieder des Bürgerbusvereins, Fahrer und Fahrgäste am Samstagvormittag vor...

Schramberg klärt die Rechtslage

Seit etlichen Jahren hat die Stadt immer wieder auf Abbruchgrundstücken Parkplätze angelegt. Jetzt hat der Ausschuss für Umwelt und Technik vier dieser...

Mehr auf NRWZ.de