Die Runde der Rottweiler ESV-Sportkegler geht in die Endphase. Vor allem für die Frauen I geht es um jeden Punkt, insbesondere in den Heimspielen.

 

Den Beginn machen die Männer I am Samstag um 12.30 Uhr gegen den SKC Mühlhausen-Ehingen. Hier haben die Rottweiler noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. Auf eigener Anlage stehen die Chancen nicht schlecht.

 

Direkt im Anschluss um 16 Uhr kommt es zum Spitzenspiel in der Landesliga A. Auch hier heißt der Gegner der Rottweiler SKC Mühlhausen-Ehingen. Mit einem Sieg bleibt der ESV an der Spitzengruppe dran, bei einer Niederlage kann er die restlichen Spiele der Runde sehr entspannt im vorderen Tabellenmittelfeld angehen. Es wird mit einem hochklassigen, engen Match gerechnet.

 

Für die Frauen I geht es darum, den Schwung aus dem gewonnen letzten Auswärtsspiel mitzunehmen und auch jetzt im ESV-Sportheim gegen Athena Freiburg zu bestehen. Dies ist keine unlösbare Aufgabe. Ein Sieg bringt die Rottweilerinnen wieder einen Schritt in Richtung dem rettenden siebten Platz. Beginn ist am Sonntag um 13 Uhr.

 

Nicht einfach wird es für die Frauen II am Sonntag um 15.30 Uhr in Freiburg. Ein Sieg wäre eine Überraschung.

 

Das Wochenende wird durch das gemischte Team komplettiert. Es spielt am Sonntag ab 13 Uhr in Bad Dürrheim gegen die SG Wolterdingen/Villingen.