SULGEN – Im ersten Spiel der Rückrunde war der TTC Sulgen zu Gast beim TSV Nusplingen II. Man wusste im Vorfeld, dass man wohl nicht so hohe Chancen hat, zumal man in der Vorrunde nicht einen einzigen Zähler für sich entscheiden konnte und leider Spitzenspieler Anton Scherer erneut fehlte.

Der 20-jährige Christian Kopp brannte daher auf seinen ersten Einsatz in der Bezirksliga. Man wollte sich zumindest zählermäßig bessern und so tat man dies auch. Rasheed/Reswich W. konnten ihre Doppelgegner klar mit 3:0 besiegen. Staiger/Seckinger behielten in einem knappen 5-Satz-Spiel gegen Nusplingens Spitzendoppel Klaiber/Reißer die Oberhand, während Reswich D./Kopp nur knapp im 5. Satz unterlagen. Mit einer erfreulichen 2:1 Führung nach den Doppeln, startete man in die Einzel. Der neue Kapitän Waldemar Reswich konnte seinem Gegner Henle nicht viel entgegenbringen und musste ihm gratulieren.

Azeez Rasheed kämpfte sich bis in den Entscheidungssatz, doch am Ende fehlte ihm etwas das Glück des Tüchtigen. Jungstar Daniel Reswich (18 Jahre) zeigte dann sein großes Talent und besiegte mit druckvollen Angriffsbällen Gerd Klaiber mit 3:1 Sätzen. Nachfolgend verlor allerdings der TTC Sulgen den Faden, denn Christof Staiger, Guido Seckinger, Christian Kopp und W. Reswich verloren ihre Einzel. Lediglich Azeez Rasheed konnte im Spitzenspiel Abwehrcrack Joachim Henle mit 3:2 Sätzen bezwingen. Nach weiteren Niederlagen von Staiger und D. Reswich gingen die Punkte an den TSV Nusplingen II. Die insgesamt sehr junge Sulgener Mannschaft nahm aber wertvolle Erfahrungen mit auf dem weiteren schweren Weg in der Bezirksliga.

Kreisliga
TTC Sulgen II – TSV Hochmössingen 7:9

Eine äußerst knappe Niederlage gegen Hochmössingen wirft Sulgens Zweite raus aus dem Aufstiegsrennen auf den 5. Platz der Kreisliga. Ohne die Nummer 1 Axel Kaiser lag man in den Doppeln bereits mit 1:2 zurück. Nur Eschle/Bellgardt siegten wie gewohnt. Die Einzelpaarungen waren ausgeglichen, denn Heiko Bihl, Peter Bellgardt (2), Christian Kopp, Dietmar Schote und Fritz Eschle holten Punkte. Lediglich Dirk Rettenmaier musste nach großem Kampf zwei unglückliche Niederlagen einstecken. Auch dem Schlussdoppel Bihl/Kopp blieb bei der 9:11 Satzniederlage im 5. Satz das Glück versagt, so dass die 7:9 Heimniederlage feststand.

Kreisklasse B Gr. 1
TTC Sulgen III – SpVgg Dürrenmettstetten 9:2

Obwohl es nach den ersten beiden Doppelspielen 0:2 stand, war das Spiel danach eine Sache der Sulgener. Deiwald/Schmid gegen Hagenlocher/Seeger H.-G. verloren ihr erstes Spiel in der Runde und das neu formierte Doppel Fleig/Pfaff konnte sich noch nicht gegen die erfahrenen Müller/Trick durchsetzen. Nachdem dann Behnisch /Pasc gegen Heinzig/Seeger J. gewannen, waren die anschließenden Einzel eine glatte Angelegenheit für Sulgen. Gerold Fleig, Igor Deiwald, Markus Schmid, Anselm Pfaff, Helfrid Behnisch und Francisc Pasc gaben in ihren acht Einzelspielen nur noch 2 Sätze ab. Für Jugendersatzspieler Pfaff war die Spielart seines Gegners mit Noppen-außen-Belägen eine neue Erfahrung, die er aber mit Bravour meisterte.
Kreisklasse C Gr. 2
TTC Sulgen IV – TTC Aichhalden II 9:4
Einen sicheren 9:4 Sieg verbuchte Sulgens vierte Mannschaft gegen die Gäste aus Aichhalden. Leider traten die Gäste nur mit fünf Spielern an. Einen guten Auftakt hatten Alexander Rothfuß /Tino Vischer mit einem klaren Doppelsieg in drei Sätzen. Das zweite Doppel ging an die Gäste und das dritte wieder an Sulgen, da es nicht ausgespielt werden konnte. In den Einzeln wurden im vorderen und mittleren Paarkreuz die Punkte geteilt. Für Sulgen waren Alexander Rothfuß und Nadja Huber erfolgreich. Im hinteren Paarkreuz besiegte Tobias Kasenbacher seinen Gegner mit drei Sätzen und Felix Janson bekam den Punkt mangels Gegner geschenkt. Beim Stand von 6:3 gewann diesmal Dirk Nyitrai sein Spiel und Aichhalden erhöhte auf vier Zähler, bevor Nadja Huber und Timo Rothfuß mit ihren beiden Erfolgen das 9:4 perfekt machten.

Kreisklasse U18
TTC Sulgen – TTV Hardt II 10:0
TTC Sulgen – TTC Seedorf 10:0

Nur zu dritt konnte Die TTC-Jugend antreten, was aber kein Nachteil beim Braunschweiger Spielsystem darstellt.
Nur im Doppel  Öhler / Kohr – Rosenfelder/Bartsch konnte TTV Hardt 2 dagegen halten, aber letztendlich legten die Sulgener einen Zahn zu und gewannen 3:2. In nächsten 9 Spielen gingen nur zwei Sätze verloren, was zum deutlichen 10:0 Endstand führte.
Im zweiten Spiel gegen den TTC Seedorf waren Anselm Pfaff, Jonas Öhler und Leon Kohr gleich auf den Hut. Jeder konnte seine drei Spiele souverän gewinnen, so dass mit einem gewonnenen Doppel wieder ein 10:0 Erfolg heraussprang. Eine sehr gute Leistung zeigte Leon Kohr, die zusammen mit der technischen Stärke von Jonas Öhler und Anselm Pfaff Sulgens Jugendteam auf den ersten Tabellenplatz gebracht hat.