Tabellenführer HSG Baar setzte sich im Spitzenspiel sicher gegen den Tabellenzweiten Aixheim durch und baute somit seinen Vorsprung aus. Gut für die (diesmal spielfreie) HSG Rottweil: Sie steht nach Minuspunkten gleich wie der Tabellenzweite Streichen. Da ist noch was drin.

Bezirksliga Männer: HSG Fridingen/Mühlheim 2 – HWB Winterlingen-Bitz 30:28 (14:16), HSG Hossingen-Meßstetten – HK Ostdorf/Geislingen 32:28 (16:12), TV Streichen – HSG Neckartal 34:28 (17:14), HSG Albstadt – TG Schömberg 28:24 (16:14), HSG Baar – TV Aixheim 28:22 (14:14).

 

Bezirksklasse Männer

HSG Rottweil 2 – TG Schömberg 2 34:33 (17:16). In einem kampfbetonten Spiel tat sich der Tabellenführer aus Rottweil äußerst schwer. Die gegen den Abstieg spielenden Schömberger waren gut eingestellt und erspielten sich zunächst auch leichte Vorteile. Die Gastgeber blieben aber dran und drehten das Spiel bis zur Pause zu ihren Gunsten. Auch nach dem Wechsel war es ein Spiel auf Augenhöhe. Dabei legten die Rottweiler vor, doch die Schömberger ließen sich nicht abschütteln und schafften immer wieder den Anschluss. In einem bis zum Schluss spannenden Spiel hatten die Rottweiler dann das Glück auf ihrer Seite. Beste Torschützen, Rottweil: Dennis Huber 9, Schömberg: Frank Eha 12/3. Spielfilm: 5:5, 12:12, 25:23, 30:29.

TV Onstmettingen – TV Hechingen 26:24 (13:10), HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen – TV Spaichingen 24:26 (11:11), HSG Baar 2 – TV Aixheim 2 28:16.

 

Männer Kreisliga A

TSV Balgheim – HSG Rottweil 3 25:29 (9:14). Die Anfangsphase verlief ausgeglichen, doch nach dem 4:4 wurden die Rottweiler stärker und setzten sich mit vier Toren ab. Gleich nach dem Wechsel machten sie den Sack zu, und beim 9:18 war die Vorentscheidung gefallen. Aufopferungsvoll kämpfenden Balgheimern gelang es nur noch, das Ergebnis etwas freundlicher zu gestalten. Beste Torschützen, Balgheim: Jens Werth 6/2, Rottweil: Fabian Bertsche 12/7. Spielfilm: 2:1, 5:9, 9:13, 9:18, 15:23, 21:25.

TSV Dunningen 2 – TV Spaichingen 2 24:24 (10:9). Den besseren Start erwischte der Gast aus Spaichingen. Nach dem Ausgleich der Dunninger war es dann ein Spiel auf Augenhöhe. Keine Mannschaft konnte sich mehr entscheidende Vorteile erspielen und so blieb die Partie bis zum Schluss spannend. Am Ende gab es dann ein gerechtes Unentschieden. Beste Torschützen, Dunningen: Fabian Eickhoff 9, Spaichingen: Volker Schimanski 7. Spielfilm: 2:5, 7:7, 9:8, 14:14, 18:18, 23:23.

 

Männer Kreisliga B

HSG Rietheim-Weilheim 3 – HSG Frittlingen-Neufra 2 30:21 (15:10). Bis zum 11:10 in der 24. Minute verlief die Partie völlig ausgeglichen, wobei die Führung ständig wechselte. Auch nach dem Wechsel war bis zum 18:16 noch alles offen. Aus einer gut stehenden Abwehr heraus gelang den Gastgebern dann ein 8:0-Lauf, und somit war das Spiel entschieden. Beste Torschützen,: R-W: Robert Pejakic 8, F-N: Ivica Plavotic 6. Spielfilm: 0:1, 4:3, 4:7, 10:9, 18:16, 26:16.

TSV Burladingen – TSV Stetten a.k.M. 24:25 (13:14).

 

Bezirksliga Frauen

HSG Rottweil – HSG Hossingen-Meßstetten 16:29 (8:16). Bei wechselnder Führung verliefen die ersten zehn Minuten völlig ausgeglichen. Nach dem 5:5 wurde Hossingen-Meßstetten aber immer dominanter. Aus einer sicheren Abwehr heraus zogen die Gäste Tor um Tor davon und erspielten sich bis zur Halbzeit einen beruhigenden Vorsprung von acht. Toren. Auch nach dem Wechsel war Hossingen-Meßstetten die spielbestimmende Mannschaft. Beim 8:18 in der 33. Minute betrug der Vorsprung erstmals zehn Tore. Rottweil fehlt die Durchschlagskraft im Angriff und musste sich daher am Ende deutlich geschlagen geben. Beste Werferinnen, Rottweil: Madeleine Schirmer 6, H-M: Katharina Jesse 9/3. Spielfilm: 1:1; 5:4; 5:9; 9:19; 11:23; 14:29.

TSV Dunningen – HWB Winterlingen-Bitz 2 24:23 (12:13). Die Dunningerinnen erwischten den besseren Start in dieses Mittelfeldduell und führten schnell mit 4:1. Nach dem Ausgleich lagen die Vorteile bei Winterlingen-Bitz, und die Gäste setzten sich zum 11:8 ab. Bis zum Wechsel stellte Dunningen aber wieder den Anschluss her. Auch nach dem Wechsel war es ein Spiel auf Augenhöhe. Bei ständig wechselnder Führung blieb die Spannung bis zum Schluss erhalten. Der letzte Treffer gelang dann den Gastgeberinnen, und so blieben beide Punkte in Dunningen. Beste Werferinnen, Dunningen: Marina Hils 5, Corinna Jähn 5, W-B: Helen Schick 5. Spielfilm: 4:1, 5:5, 8:11, 11:11, 13:15, 17:17, 20:20, 23:21, 23:23.

HSG Hossingen-Meßstetten – HK Ostdorf/Geislingen 29:18 (16:8), HSG Fridingen/Mühlheim 2 – HSG Neckartal 30:20 (12:8), HSG Baar 2 – TV Weilstetten 2 23:28 (12:12).

 

Bezirksklasse Frauen

HSG Rottweil 2 – HSG Baar 3 17:21 (8:14). Der Gast erwischte den besseren Start und führte schnell mit 2:0. Die Rottweilerinnen fanden in der ersten Halbzeit nie zu ihrem Spiel und scheiterten immer wieder an der gut stehenden Abwehr der HSG Baar. So stand es nach 22 Minuten 3:11, und alles sah nach einer klaren Angelegenheit aus. Doch nun fingen sich die Gastgeberinnen und holten Tor um Tor auf. Beim 13:15 in der 41. Minute schöpften sie wieder Hoffnung. Die Gäste ließen sich das Spiel aber nicht mehr aus der Hand nehmen und brachten ihren Vorsprung sicher über die Zeit. Beste Werferinnen, Rottweil: Tina Huber 5/4, Baar: Ann-Kathrin Kimmich 6/5, Patricia Rupp 5, Denise Honer 5. Spielfilm: 0:2, 2:6, 3:11, 9:14, 13:15, 16:18, 16:20.

TV Onstmettingen – HK Ostdorf/Geislingen 2 29:11 (14:4), HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 – TV Spaichingen 25:18 (13:8).

 

Frauen Kreisliga A: HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 3 – HWB Winterlingen-Bitz 2 26:16 (10:9), TSV Burladingen – VfH Schwenningen 30:16 (12:9).