18.6 C
Rottweil
Montag, 6. April 2020
Mehr

    Drei erfolgreiche Damenteams

    Handball

    Ein erfolgreiches Wochenende haben die Handball-Damen aus Rottweil sowie aus Dunningen und Schramberg hinter sich: Beide gewannen ihre Bezirksliga-Spiele. Die HSG Rottweil belegt derzeit den Spitzenplatz der Liga. Die dritte erfolgreiche Damenmannschaft im Bunde ist die HSG Frittlingen-Neufra, die in der Kreisliga ihre Spitzenstellung ausbaute.

    Bezirksliga Männer: TV Spaichingen – TV Streichen 32:18 (17:7), HSG Hossingen-Meßstetten – TG Schömberg 28:30 (13:14).

    Männer Kreisliga A: HSG Hossingen-Meßstetten 2 – TSV Burladingen 16:28 (10:16).

    Männer Kreisliga B: VfH Schwenningen 2 – HSG Neckartal 2. Das Spiel wurde kurzfristig verlegt.

    Bezirksliga Frauen

    HSG Rottweil – TG Schwenningen 34:24 (14:12). Mit einem ungefährdeten Heimsieg gegen den Tabellenvorletzten TG Schwenningen übernahm die HSG Rottweil wieder die Tabellenführung. In diesem kampfbetonten Spiel erwischten die Schwenningerinnen den besseren Start. Beim 3:2 ging die Heimmannschaft dann erstmals in Führung. Beim 10:7 legte die HSG erstmals drei Tore vor. Schwenningen kämpfe sich aber wieder heran und hielt die Partie bis zum 21:19 in der 42. Minute offen. Mit einem 6:0-Lauf sorgten die Rottweilerinnen dann aber für klare Verhältnisse und kamen zu einem ungefährdeten Heimsieg. Beste Werferinnen, Heim: Berit Berner 11/4, Gast: Julia Czech 8/3. Spielfilm: 4:3; 13:12; 18:14; 22:19; 27:20.

    HWB Winterlingen-Bitz – SG Dunningen/Schramberg 19:24 (12:13). Eine bittere Heimniederlage musste die HWB Winterlingen-Bitz einstecken. Die ersten 20 Minuten gehörten den Gastgeberinnen. Nach dem 3:3 führte die Spielgemeinschaft 10:7 und schien das Spiel im Griff zu haben. Wieder einmal waren es die vergebenen klaren Torchancen der HWB, die die Gäste ins Spiel brachten. Der Vorsprung der Spielgemeinschaft aus Winterlingen und Bitz war bis zur Pause aufgebraucht, und die Gäste führten 13:12. Nach der Pause riss der Faden bei den Einheimischen. Lediglich bei 13:13 keimte nochmal Hoffnung auf. Nach 48 Minuten beim 17:21-Rückstand war die Vorentscheidung gefallen. Die HWB Spielerinnen waren nicht mehr in der Lage, dem Spiel eine Wendung zu geben. Lediglich Torhüterin Miriam Hess verhinderte einen höheren Erfolg der SG. Beste Werferinnen, Heim: Luana Errico 5/3, Gast: Corina Jähn 9/4. Spielfilm 3:3, 8:5, 12:13 ; 13:13, 17:21. 19:24.

    HSG Fridingen-Mühlheim 2 – TV Weilstetten 2 24:26 (12:7), HK Ostdorf/Geislingen – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 20:24 (8:13), TV Spaichingen – TV Onstmettingen 18:25 (9:9).

    Bezirksklasse Frauen: HSG Rietheim-Weilheim – TG Schömberg 2 23:23 (9:9), HSG Hossingen-Meßstetten 2 – HSG Baar 2 30:17 (16:9).

    Frauen Kreisliga A

    HSG Frittlingen-Neufra – VfH Schwenningen 34:14 (19:7). Die Schwenningerinnen waren von Beginn an auf verlorenen Posten. Frittlingen-Neufra stand von Beginn an sehr sicher in der Abwehr und ließ nicht viel zu. Mit schnellen Angriffen zog die HSG Tor um Tor davon und landete einen Kantersieg. Mit diesem Erfolg baute die HSG die Tabellenführung aus. Beste Werferinnen, Heim: Carina Niessner 9, Sara Seifried 7/2, Gast: Julia Dietrich 4/1. Spielfilm: 3:0, 8:2, 16:7, 21:8, 27:11, 29:14.

    - Anzeige -

    Newsletter

     

    Mehr auf NRWZ.de