Fußballverrücktes Dorf freut sich auf den WM-Pokal

Fußballverrücktes Dorf freut sich auf den WM-Pokal

Mit großer Freude und Begeisterung ist die Nachricht in Villingendorf aufgenommen worden: Die kleine Gemeinde wird eine der Stationen in der DFB-Ehrenrunde sein. Das heißt nichts anderes als: Der Fußball-Weltmeister-Pokal kommt nach Villingendorf.

Villingendorf (pm). Was als „Spinnerei“ einiger fußballverrückter Vereinsmitglieder begonnen hat und zunächst für wenig wahrscheinlich gehalten wurde, wird als kleines Fußballmärchen am kommenden Sonntag, 14. Juni, in der Ortsmitte von Villingendorf zur Gewissheit. “Wie in der Bewerbung dargestellt, wollen wir an diesem Tag den FIFA-WM-Pokal mit einem Fest der Kulturen in der Ortsmitte, mit Fahnenmeer und Fanmeile, feiern und die Emotionen der Fußball-WM nochmals aufleben lassen”, schreibt Jörg Schanz, Abteilungsschriftführer Fußball beim SV Villingendorf, in einer Pressemitteilung.

Aktuell laufen die Vorbereitungen, um dieses Ereignis zu einem unvergesslichen Moment für viele fußballbegeisterte Menschen in und um Villingendorf werden zu lassen, wie es in der Mitteilung weiter heißt. Schanz: “Wir freuen uns, dass es mit unserer Bewerbung gelungen ist, den FIFA WM Pokal nach Villingendorf zu holen und wir so 2014 Menschen die Möglichkeit geben können, den goldenen Pokal live mitzuerleben.”

Die Veranstaltung beginnt mit einer kleinen Eröffnungsfeier am Sonntagmorgen um 11 Uhr. Ab 12 Uhr erhalten dann die ersten Personen Zugang zu den beiden Showtrucks des Deutschen Fußballbunds DFB, um den FIFA-WM-Pokal aus der Nähe betrachten zu können und mit der Trophäe fotografiert zu werden. Der Zugang zu den Showtrucks ist nur für die 2014 Personen möglich, die über den SV Villingendorf eine Zugangsberechtigung erhalten.

Entsprechend der Überlegungen im Rahmen der Bewerbung sollen alle aktiven Jugendlichen des SVV eine Zugangsberechtigung erhalten. Die Abfragen über die jeweiligen Übungsleiter sind inzwischen am Laufen. Auch an der GWRSchule Villingendorf laufen Umfragelisten, um den Schülern der örtlichen Schule den Zugang zum Pokal zu ermöglichen.

Schülern der Gustav-Werner-Schule, Rottweil, einer Schule für entwicklungsbehinderte Kinder und Jugendliche, und der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn wollen die Veranstalter das Erlebnis WM-Pokal ebenfalls ermöglichen. Für diese beiden Einrichtungen ist auch der Erlös der Ausgabe der Zugangsberechtigungen an Vereinsmitglieder und die weiteren Personen gedacht.

Die Ausgabe von Zugangsberechtigungen an Erwachsene soll gegen eine Spende von mindestens 5 Euro erfolgen – “gerne darf für den guten Zweck auch mehr gespendet werden”, so Schanz. Am Veranstaltungstag gibt es ab 14 Uhr noch eine Ausgabe von noch etwa 400 Zugangsberechtigungen.

Schanz, der Abteilungsleiter beim SVV, abschließend: “Die Initiatoren und Verantwortlichen beim Sportverein hoffen, dass der Besuch des FIFA-M-Pokals einen begeisternden Tag für möglichst viele Menschen aus Villingendorf und Umgebung mit sich bringt und zu einem unvergessenen Moment in unserer Gemeinde wird.”

Stationen eines Pokals. Foto: pm
Stationen eines Pokals. Foto: pm

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 5. Juni 2015 von NRWZ-Redaktion. Erschienen unter https://www.nrwz.de/sport/90508/90508