Die Haupt­pro­be ist dane­ben gegan­gen: Die HSG Rott­weil, Auf­stei­ger in die Hand­ball-Lan­des­li­ga, hat in der ers­ten Pokal­run­de gegen Mit­auf­stei­ger TV Aix­heim ver­lo­ren. Die HSG-Damen hin­ge­gen zogen in die zwei­te Run­de ein.

Bezirks­po­kal Män­ner 1. Run­de

HSG Rott­weil – TV Aix­heim 21:24 (11:14). Es war von Beginn an ein hart umkämpf­tes Pokal­spiel. Dabei hat­ten die Gäs­te aus Aix­heim meist die Nase knapp vor­ne, doch die Rott­wei­ler blie­ben immer auf Tuch­füh­lung. Die Gast­ge­ber hat­ten jedoch eine schlech­te Chan­cen­aus­wer­tung, und das nutz­ten die Aix­hei­mer zum Erfolg aus. Bes­te Tor­schüt­zen, Rott­weil: Eli­as Honer 6/4, Aix­heim: Fabi­an Gru­ler 6. Spiel­film: 3:4, 7:9, 9:13, 15:17, 18:22. 

TG Schöm­berg – TV Weil­stet­ten 33:31 (10:14, 21:21, 25:25 nach zwei­ma­li­ger Ver­län­ge­rung), HSG Neckar­tal – HK Ostdorf/Geislingen 27:24 (15:11), TSV Stet­ten a.k.M. 2 – HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 2 15:25 (6:13), TSV Stet­ten a.k.M. – TV Onst­met­tin­gen 24:28 (10:13), TG Schwen­nin­gen 2 – VfH Schwen­nin­gen 20:30 (11:14), HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten – HSG Rie­t­heim-Weil­heim 24:25 (11:12), TG Schwen­nin­gen – TV Spai­chin­gen 26:30 (11:13), HSG Baar – HSG Rie­t­heim-Weil­heim 2 30:22 (17:12), TSV Balg­heim – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 22:17 (9:6).

 

Bezirks­po­kal Frau­en 1. Run­de

HSG Rott­weil – HSG Neckar­tal 30:28 (17:10). Rott­weil erwisch­te einen Start nach Maß und lag schnell mit 6:1 vor­ne. Die Gäs­te hiel­ten nun aber dage­gen und kämpf­ten sich zum 12:10 her­an. Bis zur Pau­se gelang den Gast­ge­be­rin­nen dann noch ein 5:0-Lauf. Nach dem Wech­sel wur­de die HSG Neckar­tal immer stär­ker, und beim 24:24 schien das Spiel zu kip­pen. Nun war es bis in die Schluss­pha­se span­nend, doch die bei­den letz­ten Tore gehör­ten den Rott­wei­le­rin­nen. Bes­te Wer­fe­rin­nen, Rott­weil: Salo­me Hoff­mann 11, Neckar­tal: Mara Scha­ber 9. Spiel­film: 6:1, 12:10, 21:14, 22:19, 24:24, 28:28.

HSG Baar – HSG Rott­weil 2 40:16 (21:7). Bis zum 4:3 in der 9. Minu­te konn­ten die Gäs­te aus Rott­weil noch mit­hal­ten. Danach stand die Abwehr der Gast­ge­be­rin­nen wie ein Boll­werk und ließ nicht mehr viel zu. Es wur­de nun eine recht ein­sei­ti­ge Ange­le­gen­heit. Mit schnel­len Angrif­fen zog die favo­ri­sier­te HSG Baar Tor um Tor davon und lan­de­te am Ende einen Kan­ter­sieg. Bes­te Wer­fe­rin­nen, Baar: Laris­sa Schuler 13/7, Simo­ne Lau­fer 7, Rott­weil: Lea Franz 6/3. Spiel­film: 4:3, 10:3, 18:5, 25:7, 30:9, 37:14.

HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra – HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 2 23:30 (15:14). Die Gast­ge­be­rin­nen zeig­ten zunächst eine star­ke Abwehr­leis­tung und zogen mit schnel­len Angrif­fen zum 7:2 davon. Doch der Gast fing sich und schaff­te beim 11:11 in der 22. Minu­te erst­mals den Aus­gleich. Nun war es ein offe­ner Schlag­ab­tausch, und bis zum 21:21 in der 46. Minu­te konn­te sich kei­ne Mann­schaft Vor­tei­le erspie­len. In der Schluss­pha­se hat­te Hos­sin­gen-Meß­stet­ten die grö­ße­ren Reser­ven und setz­te sich noch sicher durch. Bes­te Wer­fe­rin­nen, F-N.: Sara Seif­ried 8/3, H-M: Son­ja Auer 9/1, Sabri­na Bod­mer 9/3. Spiel­film: 7:2, 11:7, 13:14, 19:16, 20:20, 21:28.

TV Weil­stet­ten – HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 12:41 (7:18), HWB Win­ter­lin­gen-Bitz – TV Onst­met­tin­gen 21:23 (15:13), HSG Baar 2 – TG Schwen­nin­gen 20:22 (8:9).