Die HSG Rott­weil ist der Meis­ter­schaft wie­der einen Schritt näher gekom­men. Nach dem Sieg gegen die Donau­tal-HSG ist klar, auch wenn Kon­kur­rent Aix­heim eben­falls gewon­nen hat: Zwei Punk­te aus den letz­ten bei­den Spie­len, und es ist geschafft.

 

Bezirks­li­ga Män­ner

HSG Rott­weil – HSG Fridingen/Mühlheim 2 34:19 (17:10). Die Rott­wei­ler hat­ten etwas Mühe, ins Spiel zu kom­men, und so hielt der Gast bis zum 10:7 gut mit. Dann fes­tig­te sich die Abwehr der Gast­ge­ber und bau­te so den Vor­sprung bis zur Halb­zeit auf sie­ben Tore aus. Der Beginn der zwei­ten Halb­zeit gehör­te den Rott­wei­lern, doch der Gast konn­te sich noch ein­mal zum 20:15 her­an kämp­fen. Mit schnel­len Angrif­fen setz­ten sich Gast­ge­ber aber wei­ter ab, und beim 24:15 war die Vor­ent­schei­dung gefal­len. Bes­te Tor­schüt­zen, Rott­weil: Kajetan Bey­er 8, Uwe Haber­korn 7, F/M: Mat­thi­as Hipp 6. Spiel­film: 5:3, 10:7, 19:11, 20:15, 24:15, 30:18.

HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten – HSG Alb­stadt 2 31:29 (18:11), HK Ostdorf/Geislingen – VfH Schwen­nin­gen 26:17 (12:8), TV Aix­heim – TG Schwen­nin­gen 36:20 (16:10), HSG Neckar­tal – TG Schöm­berg 23:19 (13:9).

 

Bezirks­klas­se Män­ner

HSG Rott­weil 2 – HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra 30:18 (15:7). Mit einem star­ken Tor­hü­ter als siche­rem Rück­halt kamen die Rott­wei­ler gut ins Spiel, und sie nutz­ten ihre Chan­cen kon­se­quent. Daher konn­ten sich die Gast­ge­ber bis zur Halb­zeit auch einen beru­hi­gen­den Vor­sprung von acht Toren erspie­len. Nach der Pau­se wech­sel­ten die Gast­ge­ber durch, wobei auch eini­ge älte­re Spie­ler zum Ein­satz kamen, und so konn­ten die Gäs­te zum 18:14 ver­kür­zen. Die Rott­wei­ler fin­gen sich aber wie­der und hat­ten in der Schluss­pha­se alles im Griff. Bes­te Tor­schüt­zen, Rott­weil: Fabi­an Eglof 8, F-N: Tim Flaig 6/1. Spiel­film: 6:1, 12:3, 13:7, 18:10, 18:14, 27:16.

TV Onst­met­tin­gen – HSG Rie­t­heim-Weil­heim 2 28:26 (17:11), TV Hechin­gen – TV Spai­chin­gen 17:38 (6:14), TV Aix­heim 2 – HK Ostdorf/Geislingen 2 32:32.

 

Män­ner Kreis­li­ga A: TSV Stet­ten a.k.M. – TV Spai­chin­gen 2 26:22 (14:11), HSG Baar 3 – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 25:27.

 

Män­ner Kreis­li­ga C

HSG Hos­sin­gen Meß­stet­ten 2 – HSG Rott­weil 4 24:23 (11:13). Im Spit­zen­spiel konn­te sich die HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 2 in einem span­nen­den Spiel am Ende mit 24:23 durch­set­zen – es war die ers­te Sai­son­nie­der­la­ge der Rott­wei­ler. Die Gast­ge­ber lie­fen zunächst immer einem Rück­stand hin­ter­her und gin­gen in der 48 Minu­te erst­mals in Füh­rung. Danach wech­sel­te die Füh­rung hin und her. Mit dem letz­ten Angriff erziel­te die Heim­mann­schaft in der 60. Minu­te den hart umkämpf­ten Sieg­tref­fer. Bes­te Tor­schüt­zen, H-M: Mar­kus Kie­sin­ger 6/2, Rott­weil: Chris­to­pher Alf 7. Spiel­film: 2:3 – 6:7 – 8:10 – 14:14 – 16:17 – 19:19.

TV Onst­met­tin­gen 2 – VfH Schwen­nin­gen 2 37:28 (19:11), TSV Stet­ten a.k.M. 2 – HK Ostdorf/Geislingen 3 27:30 (13:13), HSG Neckar­tal 2 – TG Schöm­berg 3 23:24.

 

Bezirks­li­ga Frau­en

TV Onst­met­tin­gen – TSV Dun­nin­gen 17:11 (8:6). Die bereits als Abstei­ger fest­ste­hen­den Onst­met­tin­ge­rin­nen spiel­ten in die­ser äußerst fai­ren Par­tie völ­lig befreit auf. Sie stan­den sehr sicher in der Abwehr und hat­ten das Spiel von Beginn an im Griff. Teil­wei­se konn­ten sie ihren Vor­sprung auf vier Tore aus­bau­en. Nach dem Wech­sel wur­de Dun­nin­gen dann etwas stär­ker und ver­kürz­te in der 41. Minu­te zum 9:8. Die Gast­ge­be­rin­nen fin­gen sich aber wie­der und sorg­ten mit einem 4:0-Lauf für die Vor­ent­schei­dung. Bes­te Wer­fe­rin­nen, TVO: Jana Roth 9/3, Dun­nin­gen: Mari­na Häs­ler 7/2. Spiel­film: 2:0, 6:3, 8:4, 9:8, 13:8, 15:10.

HSG Rott­weil – HSG Fridingen/Mühlheim 2 24:23 (14:15). Es war von Beginn an ein Spiel auf Augen­hö­he, bei dem die Gäs­te in der ers­ten Halb­zeit die Nase immer knapp vor­ne hat­ten. Teil­wei­se konn­ten sie sich sogar mit drei Toren abset­zen. Doch die Rott­wei­le­rin­nen stell­ten immer wie­der den Anschluss her. Nach dem Wech­sel dann das sel­be Bild. Fridingen/Mühlheim 2 leg­te vor, und Rott­weil zog nach. Die ein­zi­ge Füh­rung der Gast­ge­be­rin­nen brach­te dann am Ende den etwas glück­li­chen Heim­sieg. Bes­te Wer­fe­rin­nen, Rott­weil: Made­lei­ne Schir­mer 6/1, F/M: Bur­cin Özgen­türk 8/4. Spiel­film: 2:4; 4:5; 11:12; 15:15; 18:20; 20:22; 21:23.

HSG Baar – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 27:22 (13:9), HSG Neckar­tal – TG Schöm­berg 20:18 (9:11), HWB Win­ter­lin­gen-Bitz – HK Ostdorf/Geislingen 20:23 (12:14).

 

Bezirks­klas­se Frau­en

HSG Rott­weil 2 – HSG Fridingen/Mühlheim 3 25:18 (12:10). Die Gast­ge­be­rin­nen erwisch­ten einen Start nach Maß und führ­ten nach neun Minu­ten bereits mit 6:1. Nun fand der Gast bes­ser ins Spiel und kämpf­te sich zum 7:5 her­an. Die­ser Zwei-Tore-Vor­sprung hat­te bis zur Halb­zeit Bestand. Der Beginn der zwei­ten Halb­zeit gehör­te dann wie­der den Rott­wei­le­rin­nen, und sie bau­ten bis zur 45. Minu­te ihren Vor­sprung zum 20:14 aus. In der Schluss­pha­se ließ die Heim­mann­schaft nichts mehr anbren­nen und brach­te den Vor­sprung sicher nach Hau­se. Somit scheint der Klas­sen­er­halt gesi­chert. Bes­te Wer­fe­rin­nen, Rott­weil: Tina Huber 10/5, F/M: Lara Reiz­ner 6. Spiel­film: 6:1, 7:5, 10:6, 15:11, 20:14, 21:17.

HSG Baar 2 – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 3 18:21 (10:12).

 

Frau­en Kreis­li­ga A: HSG Baar 3 – TSV Bur­la­din­gen 42:10 (16:2).