Anette Gewald spielt mit 612 Vereinsrekord

Sportkegeln

Der achte Spieltag war kein guter für die Teams der ESV-Sportkegler. Alle Spiele gingen verloren, wobei die Frauen I ganz knapp an einem Punktgewinn dran waren. Herausragend waren die 612 Kegel von Anette Gewald.

KSC Marlen I – ESV Männer I 6:2 MP, 17:7 SP, 3329:3216 Kegel. Es wurde das erwartet schwere Spiel für die Rottweiler. Von Anfang bis Ende waren die Gastgeber immer einen Schritt voraus und holten sich die Punkte. Trotz der Niederlage bleibt der ESV auf Platz zwei der Landesliga A. Beim ESV glänzte Simon Kläger mit 589/1 Kegel. Weiter spielten: Georg Kaschuba 546/0, Reinhold Jendel 533/0, Christoph Vogel 533/0, Volker Plesse 508/0, Christian Dieterich 507/0.

KC Bodensee Überlingen I – ESV Männer II 7:1 MP, 17:7 SP, 2857:2781 Kegel, Dass es auf den miserablen Bahnen in Überlingen für den ESV nicht leicht werden würden, war vor dem Spiel klar. Und es kam auch hier so, wie es kommen musste. Es wurde die klare Niederlage. Die Ergebnisse: Frank Robel 487/0, Dieter Kläger 477/0, Hans-Peter Storz 466/1, Marc Clausse 461/0, Enrico Roth 451/0 und Bernd Rosche 439/0.

SKV Bonndorf I – ESV Frauen I 6:2 MP, 11,5:12,5 SP, 3166:3155 Kegel, Nichts für schwache Nerven war wieder das Auswärtsspiel der Frauen I. Und erneut brachten sie den Gegner an den Rand eines Punktverlusts. Anette Gewald legte gleich im Starterpaar richtig los und überspielte als erste ESV-Spielerin die 600er-Marke; mit 612 zu 537 brachte sie den ESV zusammen mit den 498/0 von Petra Engler in Führung. Im Mittelpaar holte Hanna Lohrmann mit guten 564/1 ebenfalls ihren Punkt. Angelika Messmer hatte mit 491/0 das Nachsehen. Das Schlusspaar der Gastgeberinnen war mächtig unter Druck. Letzten Endes musste der ESV noch ziemlich deutlich beide Mannschaftspunkt abgeben, und auch die Endergebnisse von Manuela Halblaub mit 500/0 und Amanda Halblaub mit 490/0 reichten nicht, um das noch mögliche Unentschieden zu holen.

Jetzt gilt es sich für noch anstehenden zwei Heimspiele in diesem Jahr zu konzentrieren.

ESV Frauen II – SG Unterkirnach/Furtwangen/Wolterdingen I 3:5 MP, 9,5:14,5 SP, 2801:2945 Kegel. Gegen den Tabellenführer der Bezirksliga A war für die Frauen II auf eigener Anlage kein Kraut gewachsen. Zwar war es eine der besseren Leistungen der Frauen II, die neu zusammengestellte Spielgemeinschaft der Gäste stellt in dieser Runde aber das Maß aller Dinger in dieser Liga dar. Für den ESV spielten: Sonja Hirt 510/1, Annette Kazenwadel 472/0, Ramona Plesse 469/1, Moni v. Cieminski 462/0 und Doro Pannenberg 446/1.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de