7.4 C
Rottweil
Samstag, 7. Dezember 2019
Start Sport Aus­wärts kann der ESV nichts holen

Auswärts kann der ESV nichts holen

Sport­ke­geln

-

Der drit­te Spiel­tag war kein guter für den ESV Rott­weil. Bei den Män­nern hat­te man aus­wärts aus Per­so­nal­man­gel kei­ne Chan­ce; die Frau­en kamen an ihre Geg­ne­rinn­nen nicht her­an.

 

RS Olym­pia Vil­­lin­gen-Schwen­­nin­­gen I – ESV Män­ner I 6:2 MP, 16,5:7,5 SP, 3536:3258 Kegel. Ersatz­ge­schwächt fuhr die ers­te Män­ner­mann­schaft zum Aus­wärts­spiel beim Auf­stei­ger RS Olym­pia VS. Ziel war es, so vie­le Mann­schafts­punk­te wie mög­lich zu holen. Am Ende konn­te man zwei Zäh­ler ergat­tern. Auf den sehr guten Bah­nen spiel­ten: Georg Kaschu­ba 589/1, Chris­ti­an Die­te­rich 574/1, Jens Kaschu­ba 565/0, Ger­hard Feuch­ter 557/0, Lud­wig Kör­ner 541/0 und Enzo Para­no 432/0.

 

SKC 85 Löf­fin­gen I – ESV Män­ner II 7:1 MP, 20:4 SP, 3019:2681 Kegel. Der Per­so­nal­man­gel setz­te sich auch auf die Män­ner II fort, und so kam es, wie es kom­men muss­te. Es spiel­ten: Tomis­lav Mare­vic 488/0, Vol­ker Ples­se 464/0, Mat­thi­as Schäl­ler 461/0, Hans-Peter Storz 450/0, Mari­us Hable 427/1, Frank Robel 391/0.

 

SG Komet Villingen/Kf Unter­kir­n­ach 6:2 MP, 12,5:10,5 SP, 3192:3095 Kegel. Die Frau­en I spiel­ten nicht schlecht, am Ende fehl­ten etwas Glück und die ganz guten Ergeb­nis­se. So muss­te man sich im Lokal­der­by geschla­gen geben. Für den ESV spiel­ten: Mari­na Buck 525/0, Han­na Kat­zer 523/1, Ange­li­ka Mess­mer 523/0, Aman­da Halb­laub 520/0,5, Anet­te Halb­laub 511/0, Manue­la Halb­laub 493/0.

 

DSKC Ober­bränd I – ESV Frau­en II 6:2 MP, 15,5:8,5 SP 2940:2893 Kegel. Auch bei der zwei­ten Frau­en­mann­schaft lief nicht viel zusam­men. In den ent­schei­den­den Pha­sen konn­ten die wich­ti­gen Punk­te nicht geholt wer­den. Es spiel­ten: Son­ja Hirt 512/1, Clau­dia Klä­ger 511/0, San­dra Robel 492/1, Petra Eng­ler 488/0, Rosy Storz 461/0, Ramo­na Ples­se 429/0.

 

ESV Gemischt  – SG Kon­stanz Gemischt 5:3 MP, 12:12 SP, 2640:2621 Kegel. Glück hat­te die gemisch­te Mann­schaft und erreich­te in einem span­nen­den Match einen knap­pen Sieg. Sven Siron spiel­te 497/1, Inge Zin­ner 451/1, Doro Pan­nen­berg 448/0, Frank Robel 442/1, Son­ja Vogel 416/0 und Moni v. Cie­min­ski 386/0.

 

- Adver­tis­ment -