- Anzeigen -

Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

(Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

Gut informiert in die Ausbildung starten

(Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

Mit dem Auto in den Sommerurlaub

(Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

(Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

(Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

(Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...
- Anzeige -
28.9 C
Rottweil
Samstag, 8. August 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

    (Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

    Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

    (Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

    Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

    (Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...

    Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

    (Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

    Gut informiert in die Ausbildung starten

    (Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

    Mit dem Auto in den Sommerurlaub

    (Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...
    - Anzeige -

    Bezirksnachwuchs schlägt sich wacker

    Tischtennis

    Die besten fünf Mini-Akteure des Tischtennisbezirks Oberer Neckar traten beim Verbandsentscheid der sogenannten Mini-Meisterschaften des Deutschen Tischtennisbundes in Ilshofen zu den letzten Entscheidungsspielen vor den Deutschen Mini-Meisterschaften an die Platten.

    - Anzeige -

    Nach den in den letzten Monaten vorangegangenen Orts-, Kreis- und Bezirksentscheiden waren bei diesem Riesenevent über 130 Kinder aus ganz Württemberg und Hohenzollern am Start und spielten in drei Altersklassen getrennt nach Jungen und Mädchen. In den jeweiligen Vorrundengruppen mussten sich Lukas und Nils Geiger (beide TTC Deilingen), die beiden Rottweiler Daniel Welge und Jonas Burkardt wie auch Alina Scherer vom VfB Sigmarswangen, das einzige Mädchen im Bunde, durchaus spielstarken und erfahreneren Kontrahenten stellen.

    Nichtsdestotrotz kämpften alle unermüdlich bis zum letzten Ballwechsel und erspielten sich am Ende eines anstrengenden und mit sehenswerten Punktgewinnen gesäumten Turniers Platzierungen unter den besten 16 der jeweiligen Altersgruppe. Daniel Welge als Zwölfter sowie Alina Scherer als starke Neunte stachen hierbei sogar noch etwas heraus und verpassten nach vergebenen Matchbällen jeweils nur hauchdünn den Sprung in die Endrunde. Gegen die spätere Drittplatzierte zeigte Scherer ihr ganzes Potenzial, einzig das Quäntchen Glück fehlte, um womöglich am Ende ganz weit vorne landen zu können. Der neunte Platz bei der größten Breitensportveranstaltung im Tischtennis ist dennoch ein hervorragendes Ergebnis. Trotz allen sportlichen Ehrgeizes auf Seiten der Jüngsten standen primär der Spaß, die Spielfreude und das Miteinander im Mittelpunkt, sodass die knapp 300 lautstarken Zuschauer sowie das kreative Rahmenprogramm einen unvergesslichen Tag für die Nachwuchsakteure abrundeten.

     

    - Anzeige -
    - Anzeige -

    Newsletter

    Aktuelle Stellenangebote

    Share via
    Send this to a friend