Damen: Rottweil gewinnt, Dunningen gibt die Punkte ab

Handball

Da scheint ein Abstei­ger fest­zu­ste­hen: Hand­ball-Bezirks­li­gist HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra hat die 13. Nie­der­la­ge im 14. Spiel erlit­ten. In der Damen-Bezirks­li­ga hat die HSG Rott­weil aus­wärts gewon­nen, der TSV Dun­nin­gen muss­te über­ra­schend eine Nie­der­la­ge hin­neh­men.

 

Bezirks­li­ga Män­ner

HSG Fridingen/Mühlheim 2 – TSV Dun­nin­gen. Das Spiel ist aus­ge­fal­len, da Dun­nin­gen kei­ne Mann­schaft stel­len konn­te.

HSG Alb­stadt 2 – HSG Neckar­tal 20:15 (12:7), HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten – TG Schwen­nin­gen 32:25 (16:9), HK Ostdorf/Geislingen – TV Spai­chin­gen 31:30 (18:18), HSG Baar – TV Strei­chen 36:29, HK Ostdorf/Geislingen – HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 32:28 (14:16).

 

Bezirks­klas­se Män­ner

HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra – VfH Schwen­nin­gen 24:34 (12:13). In der ers­ten Halb­zeit war es ein Spiel auf Augen­hö­he. Stän­dig wech­sel­te die Füh­rung, und bis zur Pau­se konn­te sich kei­ne Mann­schaft Vor­tei­le erspie­len. Nach dem Wech­sel stan­den die Gäs­te aus Schwen­nin­gen bes­ser in der Abwehr, und sie nutz­ten auch ihre Tor­chan­cen kon­se­quen­ter. Schnell setz­ten sie sich mit vier Toren ab, und beim 16:24 in der 49. Minu­te war die Vor­ent­schei­dung gefal­len. Bes­te Tor­schüt­zen, HSG: Aaron Hoff­mann 4, René Stärk 4, VfH: Mari­us Anton 8/5. Spiel­film: 2:0. 4:6, 10:9, 12:16, 16:24, 20:31. H

TV Aix­heim 2 – HWB Win­ter­lin­gen-Bitz 21:19 (12:7), HK Ostdorf/Geislingen 2 – TV Spai­chin­gen 2 21:35 (10:17), TG Schöm­berg 2 – TSV Balg­heim 29:28 (19:14), HSG Rie­t­heim-Weil­heim 2 – TV Onst­met­tin­gen 17:29 (8:12).

 

Män­ner Kreis­li­ga A: HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen – TV Strei­chen 2 30:21 (14:9), HSG Baar 3 – TV Weil­stet­ten 3 25:29.

 

Män­ner Kreis­li­ga B

TG Schöm­berg 3 – HSG Rott­weil 4 28:37 (15:18). In der ers­ten Halb­zeit hiel­ten die Schöm­ber­ger noch eini­ger­ma­ßen mit. Auf Grund feh­len­der Wech­sel­mög­lich­kei­ten lie­ßen dann im zwei­ten Spiel­ab­schnitt die Kräf­te nach, und so konn­ten die Rott­wei­ler noch einen deut­li­chen Sieg ein­fah­ren. Bes­te Tor­schüt­zen, TGS: Tobi­as Mai­er 9/1, HSG: Niklas Hum­mel 9. Spiel­film: 4:5, 8:11, 13:17, 19:24, 21:29.

HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten  2 – TG Schwen­nin­gen 2 17:19 (9:10).

 

Bezirks­li­ga Frau­en

HK Ostdorf/Geislingen – HSG Rott­weil 16:20 (7:10). In die­sem äußerst fai­ren Spiel erspiel­ten sich die Rott­wei­le­rin­nen von Beginn an leich­te Vor­tei­le, und sie führ­ten schnell mit 3:1. Zwi­schen­zeit­lich bau­ten die Gäs­te ihren Vor­sprung auf vier Tore aus. Doch die Gast­ge­be­rin­nen kämpf­ten sich immer wie­der her­an und schaff­ten beim 13:13 in der 44. Minu­te wie­der den Aus­gleich. Doch die HSG fand wie­der zurück ins Spiel und gab die Füh­rung bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. Bes­te Wer­fe­rin­nen, HK: Sami­ra Poe­tsch 6/4, HSG: Salo­me Hoff­mann 9/1. Spiel­film: 1:3, 3:7, 6:8, 9:12, 13:13, 15:18.

HSG Fridingen/Mühlheim 2 – TSV Dun­nin­gen 20:17 (10:8). In einem kampf­be­ton­ten Spiel fan­den sich die Dun­nin­ge­rin­nen zunächst bes­ser zurecht und gin­gen mit 4:1 in Füh­rung. Die Abwehr der HSG wur­de nun aggres­si­ver, und mit einem 4:0-Lauf dreh­ten die Gast­ge­be­rin­nen die Par­tie. Bis zum 13:13 in der 41. Minu­te hat­te die HSG dann immer die Nase vor­ne. Mit fünf Toren in Fol­ge sorg­te dann die über­ra­gen­de Bur­cin Özgen­türk, dass sich die HSG vor­ent­schei­dend zum 18:14 absetz­te. Bes­te Wer­fe­rin­nen, HSG: Bur­cin Özgen­türk 13/4, TSV: Lisa Jähn 7/5. Spiel­film: 1:4, 5:4, 9:7, 12:10, 13:13, 18:14.

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 2 – TV Spai­chin­gen 26:27 (12:12), HWB Win­ter­lin­gen-Bitz – TV Weil­stet­ten 2 23:23 (9:10), HSG Neckar­tal – HSG Baar 16:27 (8:18).

 

Bezirks­klas­se Frau­en: HSG Rie­t­heim-Weil­heim – TV Onst­met­tin­gen 11:28 (2:12), HSG Hos­sin­gen-Meß­stet­ten 2 – HSG Baar 2 24:19.

 

Frau­en Kreis­li­ga A

TG Schöm­berg 2 – HSG Rott­weil 3 23:21 (7:12). Nach dem 1:0 für die TG fan­den die Rott­wei­le­rin­nen gut ins Spiel, denn die Heim­mann­schaft ver­schlief den Start sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr. Nach dem Wech­sel kam die TG hell­wach aus der Kabi­ne und mach­te mit einer aggres­si­ven Mann­de­ckung den Rück­stand wett. In einer span­nen­den Schluss­pha­se hat­te die TG das Glück auf ihrer Sei­te. Bes­te Wer­fe­rin­nen, TGS: Tat­ja­na Gei­ger 10/6, In Zan­ker 4, HSG: Meli­na Katz­mei­er 8/1, Anto­nia Schirm 5. Spiel­film: 1:0, 3:6, 4:11, 9:12, 15:14, 21:21.

HSG Fritt­lin­gen-Neuf­ra – VfH Schwen­nin­gen 29:13 (13:6). Die Gast­ge­be­rin­nen waren von Beginn an die spiel­be­stim­men­de Mann­schaft. Sie führ­ten schnell mit 4:0 und setz­ten sich bis zur Pau­se mit sie­ben Toren ab. Nach dem Wech­sel blieb die HSG wei­ter am Drü­cker, und so war beim 17:6 die Vor­ent­schei­dung gefal­len. Bes­te Wer­fe­rin­nen, HSG: Sara Seif­ried 9/1, VfH: Maria Schultz 5. Spiel­film: 4:0, 9:1, 11:6, 17:6, 23:7, 25:10.