Platz elf im Land: Denise Döttling. Foto: pm

Bei der Qua­li­fi­ka­ti­on für die Baden-Würt­tem­ber­gi­schen Lan­des­ein­zel­meis­ter­schaf­ten im Tisch­ten­nis der Jugend wur­de der Bezirk Obe­rer Neckar von der Rott­wei­le­rin Deni­se Dött­ling ver­tre­ten, die bei den Mäd­chen U15 star­te­te.

In der Vor­run­de bekam es das Rott­wei­ler Nach­wuchs­ta­lent mit star­ken Geg­ne­rin­nen aus ganz Baden-Würt­ter­mberg zu tun. Es zeig­te sich, dass auf die­sem Niveau feh­len­der Mut bestraft wird. Deni­se spiel­te über wei­te Stre­cken gut, gewann aber nur eines von vier Ein­zeln. Zuwei­len fehl­te in ent­schei­den­den Pha­sen noch die letz­te Ent­schlos­sen­heit. In der Zwi­schen­run­de ging es für Deni­se nun um einen Platz zwi­schen neun und 16. Die fol­gen­den drei Ein­zel der Zwi­schen­run­de ver­lie­fen ins­ge­samt erfolg­reich, da die jun­ge Rott­wei­le­rin zwei von ihnen sieg­reich gestal­te­te. Letz­ten Endes stand die 13 jäh­ri­ge im Spiel um Platz elf. Dabei traf sie auf Miri­am Kuhn­le (TSV Unter­grö­nin­gen). Deni­se zeig­te im letz­ten Spiel eines lan­gen Tages tol­les Tisch­ten­nis und ging gegen die favo­ri­sier­te Geg­ne­rin nach fünf mit­rei­ßen­den Sät­zen als Sie­ge­rin vom Tisch.

Deni­se Dött­ling hat nun mit Platz elf bei ins­ge­samt 20 Teil­neh­me­rin­nen gute Chan­cen, bei den Baden-Würt­tem­ber­gi­schen Ein­zel­meis­ter­schaf­ten Mit­te Dezem­ber in Biber­ach star­ten zu dür­fen. Die ers­ten neun Spie­le­rin­nen ihrer Alter­klas­se haben ihr Ticket sicher, sodass Deni­se auf der Nach­rü­ck­er­lis­te rela­tiv weit oben steht.