7.4 C
Rottweil
Samstag, 7. Dezember 2019
Start Schram­berg „Die Macht vom Heim­bach“

„Die Macht vom Heimbach“

OB ehrt Fuß­bal­ler aus Wald­mös­sin­gen

-

SCHRAMBERG – Im Foy­er des Schram­ber­ger Rat­hau­ses domi­nier­ten am Mitt­woch­abend die Far­ben Schwarz-Gelb etwas zwei Dut­zend Fuß­bal­ler aus Wald­mös­sin­gen waren zur Sport­ler­eh­rung gekom­men. Die  zwei­te Mann­schaft war sou­ve­rän Meis­ter in der Kreis­klas­se C gewor­den und auf­ge­stie­gen.

Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­zog wür­dig­te in lau­ni­gen Wor­ten  die Kicker: „Seit län­ge­rer Zeit mal wie­der Fuß­bal­ler“, freu­te er sich. Sonst sei­en es meist Rin­ger oder Hand­bal­ler, die er hier für ihr Erfol­ge  ehren kön­ne. Bei den Fuß­bal­lern sei da  der­zeit eher Flau­te. Ihm als Ex-Fuß­bal­­ler freue es daher beson­ders, dass er sei­ne wahr­schein­lich letz­te Sport­ler­eh­rung mit Fuß­bal­lern fei­ern kön­ne. „Sie sind über­ra­gend Meis­ter gewor­den, umge­schla­gen mit 56 von 60 erreich­ba­ren Punk­ten“, hob er her­vor. Auch das Tor­ver­hält­nis von 82:19 sei her­aus­ra­gend.

Er wün­sche sich dass  die Wald­mös­sin­ger wie­der in die Bezirks­li­ga auf­stei­gen, dann könn­ten wie­der drei Mann­schaf­ten aus Schram­berg in die­ser Liga spie­len. Als Geschenk über­reich­ter Her­zog  an den Trai­ner Hol­ger Kunz einen Fuß­ball.

OB Her­zog über­reicht Trai­ner Hol­ger Kunz einen neu­en Fuß­ball und Sport­vor­stand Rapha­el Ruf freut sich mit (von rechts). Fotos: him

Scheck vom Stadt­ver­band

Der Vor­sit­zen­de des Stadt­ver­bands für Sport Ralf Rück­ert freu­te sich, dass der Ver­ein drei akti­ve Mann­schaf­ten auf­bie­ten kön­ne. „Ent­schei­dend dafür ist eine brei­te Basis.“ Der SV ver­fol­ge dabei ein inno­va­ti­ves Kon­zept mit einem eige­nen Vor­stand Sport. Wich­tig sei die eige­ne Jugend  zu för­dern. „Oft wird zuge­kauft und schon in der  Jugend, kri­ti­sier­te Rück­ert mit Blick auf Zim­mern und Vil­lin­gen. Mit den Wor­ten „Schaut, dass Ihr fit für die Zukunft bleibt“ über­reich­te Rück­ert einen Scheck für die Ver­eins­kas­se.

Im Namen sei­ner Ver­eins­ka­me­ra­den – ange­tre­ten in Tri­kots mit der Auf­schrift: „Die Macht vom Heim­bach – Meis­ter 2K19 – SV Wald­mös­sin­gen“ – dank­te Sport­vor­stand Rapha­el Ruf für den Emp­fang. Auch er hof­fe, dass es im SV Wald­mös­sin­gen so wei­ter gehe. „Aus der Jugend kom­men immer wie­der Spie­ler hoch in den akti­ven Bereich.“ Ein Ver­tre­ter der Mann­schaft über­reich­te OB Her­zog eine Base­cap mit dem Ver­eins­lo­go – die muss­te er aller­dings erst anpas­sen. „So geht sie nicht über mei­nen Dick­schä­del“, mein­te er grin­send.

Nach dem gemein­sa­men Grup­pen­fo­to vor dem Rat­haus stie­ßen Fuß­bal­ler und OB noch mit­ein­an­der an und plau­der­ten über Sport und Poli­tik.

Prost

 

- Adver­tis­ment -