10 C
Rottweil
Montag, 17. Februar 2020

Dominik Weidmann setzt neue Bestmarken

Leichtathletik

Am vergangenen Wochenende fand in Löffingen der Schwarzwald Pokal der Werfer statt. Bei optimalem Wetter konnte Dominik Weidmann von der SG Schramberg sein aktuelles Potenzial offenlegen.

Die sehr gute Entwicklung seiner Kraftwerte über die Wintermonate konnte er nun erstmals in Wurfweite umwandeln. „Der Knoten ist endlich geplatzt“, sagte Dominiks Wurf- und Fitnesstrainer. Seine aktuelle Bestleistung im Diskuswerfen pulverisierte er um mehr als drei Meter auf 48,88 Meter. Damit hat er die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaften der U20 in Ulm gemeistert. Zudem steht die Aufnahme in den Landeskader der Diskuswerfer bevor. Von einem regelmäßigen Training unter den Augen von Landestrainer Artur Hoppe wird er zusätzlich profitieren, sagt Trainer Thorsten Simon.

Des Weiteren hat Weidmann auch im Kugelstoßen erstmals über 14 Meter geworfen und mit 14,5 Metern seine Bestleistung auch hier um mehr als einen halben Meter verbessert. Diese Leistungen sind umso bemerkenswerter, wenn man berücksichtigt, dass der Oberndorfer Gymnasiast in den Lernvorbereitungen für sein Abitur steht.

Ebenfalls in Löffingen teilgenommen hat sein Trainer Thorsten Simon. Im Hammerwerfen verbesserte er seine aktuelle Saisonbestleistung auf 46,97 Meter, wobei ihn diese Leistung noch nicht zufrieden stellt. „Ich warte ebenfalls darauf, dass auch bei mir der Knoten platzt. Es ist im Moment deutlich mehr möglich“, sagt Simon.

 

Vorheriger ArtikelHeimkehrer-Kreuzweg am Karfreitag
Nächster ArtikelLogo für alle

Mehr auf NRWZ.de