2.3 C
Rottweil
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Start Sport Donau­eschin­ger Tur­nier bereits im August

Donaueschinger Turnier bereits im August

Reit­sport

-

In 30 Tagen wird es wie­der sport­lich im wun­der­schö­nen Fürst­lich Fürs­ten­ber­gi­schen Schloss­park Donau­eschin­gens. Rei­ter aus aller Welt nut­zen das 62. Inter­na­tio­na­le Fürst Joa­chim zu Fürs­­ten­berg-Gedäch­t­­nis­­tur­­nier als Gene­ral­pro­be für die Welt­rei­ter­spie­le im Sep­tem­ber. Sie mes­sen sich in den Dis­zi­pli­nen Dres­sur, Sprin­gen, Gespann­fah­ren und den, im letz­ten Jahr hin­zu­ge­kom­me­nen, span­nen­den Gelän­de­rit­ten.

Schon eine Woche vor Nen­nungs­schluss kris­tal­li­siert sich her­aus, dass das Star­ter­feld in der Dres­sur her­aus­ra­gend und mit inter­na­tio­na­len Grö­ßen gespickt sein wird. Selbst­ver­ständ­lich ist das deut­sche Lager in Donau­eschin­gen recht groß ver­tre­ten. So wird unter ande­rem die zwei­fa­che Man­n­­schafts-Olym­pia­­­sie­ge­­rin Nadi­ne Capell­mann ihre Pfer­de sat­teln, genau­so wie die Geschwis­ter Jes­si­ca von Bre­dow-Werndl und Ben­ja­min Werndl. Jes­si­ca hat im ver­gan­ge­nen Jahr den Grand Prix Spe­cial mit ihrem 17-jäh­­ri­gen nie­der­län­disch gezo­ge­nen Hengst Unee BB von Gri­bal­di x Dage­r­aad für sich ent­schie­den. In die­sem Jahr zählt sie zur Short­list für die Welt­rei­ter­spie­le in Try­on (USA) mit ihrer erst elf­jäh­ri­gen Tra­keh­ner­stu­te TSF Dale­ra BB von Easy Game x Hen­dryk.

Und damit nicht genug: Die bes­te Dres­sur­rei­te­rin aller Zei­ten wird in Donau­eschin­gen an den Start gehen – die sechs­fa­che Olym­pia­sie­ge­rin und fünf­fa­che Welt­meis­te­rin Isa­bell Werth. Sie ist dafür bekannt, nicht nur mit einem oder zwei Pfer­den im inter­na­tio­na­len Sport ver­tre­ten zu sein – momen­tan hat sie vier Pfer­de auf Welt­klas­se­ni­veau und ist drei­mal unter den Top Ten der Welt­rang­lis­te ver­tre­ten. Mit der 13-jäh­­ri­gen Olden­bur­ger Stu­te Wei­he­gold OLD von Don Schuf­ro x San­dro Hit führt sie das Klas­se­ment momen­tan an. Zudem bringt Werth immer wie­der jun­ge, talen­tier­te Pfer­de in den gro­ßen Sport, was ihr Know-How bei der Aus­wahl der Pfer­de sowie ihre rei­ter­li­che Klas­se unter­streicht.

Aber nicht nur das deut­sche Auf­ge­bot in Donau­eschin­gen wird stark besetzt sein. Aus dem benach­bar­ten Aus­land reist unter ande­rem die jun­ge Schwei­ze­rin Jose­phi­ne Rosen an. Erst kürz­lich hat sie einen Grand Prix mit ihrem Spit­zen­pferd Cre­scen­do von Casall x Lord für sich ent­schie­den. Eben­so wird eine der bes­ten Dres­sur­rei­te­rin­nen, die Bri­tin Emma Hind­le, den Weg nach Süd­deutsch­land antre­ten. Sie hat die Fah­nen Groß­bri­tan­ni­ens schon auf zahl­rei­chen Cham­pio­na­ten ver­tre­ten und wur­de unter ande­rem Fünf­te mit dem Team bei den Olym­pi­schen Spie­len in Hong Kong 2008. Auch in die­ser Sai­son war sie schon sehr erfolg­reich unter­wegs und wur­de unter ande­rem Drit­te in der Grand Prix Kür in Rot­ter­dam (NED) und zwei­te im Grand Prix Spe­cial in Aal­borg (DEN).

Unter den Favo­ri­ten in der Dres­sur ist auch der Korea­ner Young Shik Hwang.

Neben Rei­tern aus dem euro­päi­schen Aus­land ist der aus Sicht vie­ler Fach­leu­te hoch­in­ter­es­san­te 28-jäh­­ri­ge Young Shik Hwang aus Korea in Donau­eschin­gen am Start. Der korea­ni­sche Meis­ter ist mitt­ler­wei­le in Süd­deutsch­land in Bah­lin­gen sta­tio­niert und trai­niert bei dem renom­mier­ten Aus­bil­der Mar­tin Schaudt. Der jun­ge Korea­ner kann bereits auf beacht­li­che Erfol­ge zurück­bli­cken. So gewann er bei den Asi­en­spie­len 2010 und 2014 jeweils Dop­pel­gold – im Team und im Ein­zel. Auch in die­ser Sai­son ver­buch­te Young Shik mit sei­nem 15-jäh­­ri­gen Han­­no­­ve­ra­­ner-Wal­lach Despi­no von De Niro x Wol­ken­tanz I etli­che Top-fünf-Pla­t­zie­­run­­gen in der schwe­ren Klas­se.

Das Donau­eschin­ger Publi­kum darf sich auf Olym­pia­sie­ger, Welt­meis­ter und die Stars von mor­gen im Donau­eschin­ger Dressur­sta­di­on freu­en.

 

- Adver­tis­ment -